Kundengruppe: Gast
Kategorien
Schnellkauf

Bitte geben Sie die Artikelnummer aus unserem Katalog ein.

Willkommen zurück!
Neue Artikel mehr »
Creatic-Karton Colortime - Set 4 (Weihnachten)
4,99 EUR
inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten
Angebote mehr »
5x Umschläge quadratisch lindgrün
Sonderpreis 1,39 EUR
0,28 EUR pro Stück
inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten
Rezensionen mehr »
Creativ-Sticker Stadt
Sehr schöner Sticker. Farbenfroh und mit Glitzer. Löst sich
5 von 5 Sternen!
Hersteller

Basteltipp 06.2021

Basteltipp des Monats Juni 2021:

Ob zu einem Geburtstag, zur Genesung, für ein Fest oder einfach zwischendurch - über einen Blumenstrauß freut sich jeder.

Leider hält so ein Blumenstrauß nicht länger als eine Woche. Mit den Bildmotiven von 12 verschiedenen Blumengebinden können Karten dem Beschenkten weitaus länger Freude bereiten.

Dazu noch ein paar liebe Worte, ein Gedicht oder ein einfaches "Ich denke an Dich" - fertig ist Ihr individueller Blumengruß.

Und weil die Basteltipps des Monats besonders gut ankommen, wenn wir Ihnen alle Zutaten in ein Bastelset packen, gibt es ab sofort das gleichnamige Bastelset Nr.6 - "Sag's mit einem bunten Blumenstrauß".

Um die Karten nachzubasteln können Sie also entweder auf dieses Bastelset zurückgreifen oder Sie lassen sich einfach nur inspirieren und basteln das nach, was Ihnen gerade gefällt.

Wie schon in früheren Basteltipps erwähnt, haben manche Motive keine feste Grundform. Um die 3D-Motive in Form zu bringen, haben wir auch diesmal verstärkt mit unseren Schablonen gearbeitet, die Sie ja aus anderen Basteltipps schon kennen.

Die Schablonen können Sie auf unserer Seite "3D-Bogen.de" kostenlos herunterladen und verwenden. Die Schablonen haben verschiedene Bezeichnungen, die wir im Basteltipp dann jeweils erwähnen. So wissen Sie immer, mit welcher Schablone wir gearbeitet haben und können diese dann ebenfalls verwenden.

Hier kommen Sie zum PDF mit den Schablonen.
(Seite öffnet sich in einem extra Fenster)


Inhalt vom Bastelset:

6x 3D-Bogen von LeSuh (Nr.8215584, Nr.8215713, Nr.8215765, Nr.8215780, Nr.4169203, Nr.4169703)

12x Grußkarten A6 mit Umschlägen in 6 Farben (je 2x gelb, rosa, rot, helllila, blau und natur)

10x Hintergrundpapier von LeSuh "Blumen" Nr.412652 in A6 (beige, gelb, rosa, lila, rot, rot mit Goldschimmer, silber, kupfer und 2x gold)

3 Bogen Klebepads 5x5 mm, je 200 Stück in den Stärken 1mm, 1,5mm und 2mm

1 Kombi-Stickerbogen in gold von JEJE, Nr.2620

1 Stickerbogen Blumen von Starform in gold, Nr.1113

+Gratiszugabe:
3x Bogen Karo-Line-Karton in A6 (gelb, Herbst und Moos)
1x Bogen mit Sprüchen und Grüßen für viele Gelegenheiten in A5

Nicht im Bastelset enthalten sind beidseitiges Klebeband, Silhouettenschere, Zackenschere, Bleistift und Lineal.

Ein 3D-Motiv besteht immer aus einem Basisbild (Grundmotiv) und vielen, immer kleiner werdenden Bildteilen.

Das Basistbild und alle Bildteile werden sauber ausgeschnitten, die Bildteile anschließend auf der Rückseite leicht gewölbt und mit Klebepads versehen. 

Anschließend werden die einzelnen Teile der Größe nach übereinander geklebt, bis das 3D-Motiv fertig ist.

Etwas genauer haben wir Ihnen das Erstellen eines 3D-Motivs in unserer Anleitung auf 3D-Bogen.de hinterlegt.

Hier kommen Sie zur Arbeitsanleitung einer 3D-Grußkarte.
(Seite öffnet sich in einem extra Fenster)

Ab und zu kommt es vor, dass die Grundmotive eine unregelmäßige Grundform haben, die wir mit Hilfe einer Schablone in Form bringen. Den Link für unsere Schablonen haben wir Ihnen weiter oben schon genannt. Sie benötigen die Schablonen auch für diesen Basteltipp - also am Besten vorab ausdrucken.

Der erste große Blumenstrauß mit der prächtigen Pfingstrose als Blickfang, wurde mit einer roten Karte, dem rosa Hintergrundpapier und gelben Eckenverzierungen kombiniert.

Vom rosa Hintergrundpapier schneiden wir längs einen Streifen von 4 cm Breite ab und kleben diesen links auf die Karte, so dass noch ein ca. 3 mm breiter Kartenrand sichtbar bleibt.

Das Basisbild wurde mit der Schablone 1c in eine ovale Form gebracht. Es kommt mittig und leicht schräg nach links gekippt auf die Karte. Zum Aufkleben eignet sich beidseitiges Klebeband, welches Sie in verschiedenen Breiten hier im Shop finden, besonders gut.

Das ovale Grundmotiv wird mit einer Bogen-Bordüre so umrandet, dass die Bogenspitzen nach innen zeigen.

Mit einer geraden Bordüre bekommt die Karte auf der rechten Seite einen Rahmen. Dabei wird ein Streifen senkrecht mit einem Abstand von 3 mm zum Rand der Karte aufgeklebt. Auch oben und unten sollte die Bordüre 3 mm vor dem Kartenrand enden.

Die restliche Bordüre wird halbiert und oben und unten an die Bordüre als Ecke angelegt. Die auslaufenden Enden werden schräg abgeschnitten.

Auf den gelben Karo-Line-Karton kleben wir in eine Ecke zwei große Blumen vom Stickerbogen. Diese werden fest angedrückt und dann sorgfältig an der Kontur entlang ausgeschnitten. 

So haben Sie dem Sticker jetzt sozusagen eine Füllung gegeben und gleichzeitig ein einzigartiges und individuelles Accessoire geschaffen.

Anschließend werden die Blumen auf der Rückseite leicht gewölbt (so wie man es auch bei den Bildteilen des 3D-Motivs macht) und mit 1 mm starken Klebepads auf die Ecken der Stickerlinien geklebt.

Zum Schluss kommt der Stickergruß "Alles Gute" unter das Motiv in den roten Bereich der Karte. Wir haben die Schrift hier zweizeilig und leicht versetzt aufgeklebt.

Beim kleineren Blumenstrauß mit der rosa Pfingstrose und der gelben Schleife wurde das Basisbild (Grundmotiv) mit der Schablone Nr.3 in eine runde Form gebracht.

Dazu passend wurde eine rosa Karte und das rote Hintergrundpapier gewählt.

Vom Hintergrundpapier schneiden wir längs einen 4 cm breiten Streifen ab und kürzen diesen auf 14 cm ein. Auf der Rückseite wird anschließend mit Bleistift und Lineal eine diagonale Linie gezeichnet und mit einer Zackenschere nachgeschnitten.

Auf diese Weise entstehen zwei lange, schmale Dreiecke mit einer tollen Zierkante.

Mit beidseitigem Klebeband werden diese Dreiecke nun auf die linke und rechte Seite der Karte geklebt. Dabei zeigt die lange Spitze des linken Dreiecks nach oben, die des rechten Dreiecks nach unten.

Rundherum sollte ein gleichmäßiger Kartenrand von 4 mm sichtbar bleiben.

Das runde Blumenmotiv wird so auf geklebt, dass nach oben, rechts und links etwa ein Abstand von 1 cm zum Kartenrand besteht. So ist darunter noch genügend Platz für das Schildchen mit dem kleinen Geburtstagsgruß.

Zuvor bekommt das runde 3D-Motiv aber noch eine Umrandung mit einer goldenen Pünktchenbordüre, die sich ohne Probleme "um die Kurve" legen lässt.

Der Geburtstagsspruch wird rechteckig ausgeschnitten und auf ein Stück Karo-Line-Karton in der Farbe "Moos" geklebt.  Die vielen Grüntöne auf dem Karton passen perfekt zu den Grüntönen im Motiv.

Anschließend wird das Ganze so ausgeschnitten, dass rundherum etwa zwei halbe Kästchen-Reihen sichtbar bleiben. Die Kästchen erleichtern das Positionieren und Ausschneiden dabei sehr schön. 

Kleine Karo-Sticker aus den Innenteilen des Eckensticker werden verwendet, um vier kleine Eckpünktchen auf das Sprüche-Schild zu kleben. Das sieht sehr schön aus und erweckt den Eindruck, das Sprücheschild wäre auf der Unterlage festgepinnt.

Das Glückwunschkärtchen wurde mit 1 mm Klebepads unter dem Blumenmotiv leicht schräg aufgeklebt.

Das schöne Motiv mit der Clematis-Blüte im Vordergrund und der rosa Schleife wurde mit der Schablone 2a in eine ovale Form gebracht.

Den hellen Lila-Ton in der Clematisblüte haben wir aufgegriffen und führen diesen in der Kartenfarbe und im Hintergrundpapier weiter.

Vom lila Hintergrundpapier schneiden wir einen Streifen von 3,5 cm Breite ab. Auf der Rückseite dieses Streifens zeichnen wir eine Linie, die ca. 1 cm vom Rand entfernt ist. An dieser Linie wird das Papier dann mit einer Zackenschere abgeschnitten.

Auf diese Weise erhalten wir einen schmalen und einen etwas breiteren Streifen mit einer schönen Bordüre bzw. mit einem schönen Büttenrand.

Die schmale Bordüre wird an der linken Seite der Karte mit einem Abstand von ca.3 mm zum Kartenrand aufgeklebt. Die gezackte Seite zeigt dabei nach innen.

Anschließend wird das Gegenstück aufgeklebt, und zwar mit einem Abstand von ca. 5 mm zur ersten Bordüre. Die gezackte Seite zeigt nun nach links, so dass sich die beiden gezackten Ränder "anschauen".

Eine gerade, schmale Stickerbordüre wird in der Mitte geteilt und einmal von oben und einmal von unten in diese Lücke geklebt. Der Abstand zwischen den beiden Linien sollte ca. 1 mm betragen. Besonders schön sieht es auch hier aus, wenn Sie die auslaufenden Enden in der Mitte der Karte schräg abschneiden.

Das ovale 3D-Bild mit dem Blumenstrauß kleben Sie so auf, dass oben ca. 1 cm und rechts ca. 7 mm Abstand zum Kartenrand bleiben. Anschließend wird das Oval mit einer Bogenbordüre umrandet. Die Bogenspitzen zeigen diesmal nach außen.

Abschließend kommen noch zwei große goldene Ecksticker in die obere und untere rechte Ecke der Karte. Der Abstand sollte ca. 3 mm zum Kartenrand betragen.

Außerdem wird die goldene Stickerschrift "Liebe Grüße" zweizeilig und leicht versetzt unter das 3D-Motiv geklebt. Fertig ist die dritte Karte mit einer wirklich tollen Optik und einem farbenfrohen Blumenbild, das für gute Laune sorgt.

Nach einer Karte mit den Farben Ton in Ton kommt hier nun ein Kartenbeispiel, bei dem mit Farbkontrasten gearbeitet wurde.

Mit der gelben Karte, dem roten Karo-Line-Karton (Herbst) und dem bunten Frühlingsgruß mit der weißen Clematis, den gelben Osterglocken und der roten Schleife wurde hier eine farbenfrohe Karte gebastelt.

Vom roten Karo-Line-Karton schneiden wir einen 3 cm breiten Streifen ab, wobei wir darauf achten, dass umlaufend eine halbe Kästchenreihe stehen bleibt.

Auf der Rückseite markieren wir uns von links oben und rechts unten jeweils einen Punkt bei 5 cm. Beide Punkte werden verbunden und der Streifen dann entlang der Linie durchgeschnitten.

Die spitz zulaufenden Vierecke werden dann wie im Bild auf die Karte geklebt. Links kommt das Viereck also in die obere Ecke, rechts in die untere Ecke. Die Spitzen sind jeweils am äußeren Rand der Karte. Außerdem sollte ein sichtbarer Kartenrand von 2 mm bestehen bleiben.

Das gewählte 3D-Motiv haben wir mit der ovalen Schablone 1b in Form gebracht. Es wird mittig aufgeklebt, so dass nach unten ein Abstand von ca. 2 cm ist.

So hat der Schriftzug "Dankeschön" darunter noch gut Platz. Mit einer goldenen Pünktchenbordüre wird das Oval außerdem umrandet.

Vom Sprüche-Bogen haben wir einen schönen Text ausgesucht, ausgeschnitten und auf ein Stück Karo-Line-Karton geklebt. Anschließend wurde das Ganze mit einem sehr schmalen umlaufenden Rand ausgeschnitten.

Das fertige Kärtchen bekommt noch ein paar Zierecken aus kleinen Karo-Stickern und wird dann mit 1 mm starken Klebepads schräg über das Motiv geklebt.

Zum Schluss kleben wir 3 kleine Stickerblumen ebenfalls auf den roten Karo-Line-Karton und schneiden diese dann vorsichtig entlang der Kontur aus. Leicht gewölbt und mit 1 mm Klebepads versehen, können diese nun auch auf der Karte verteilt werden.

Die kleinen rosa Blümchen zusammen mit den Margeritten - zu einem prächtigen Sommerstrauß zusammengebunden - finden auf der roten Karte mit goldenem Hintergrundpapier Platz.

Von diesem Hintergrundpapier schneiden wir einen 6 cm breiten Streifen ab, den wir auf 9 cm einkürzen und dann diagonal teilen. So erhalten wir zwei Dreiecke, die nun oben und unten auf die Karte kommen.

Dabei halten wir umlaufend einen Abstand von 5 mm zum Kartenrand ein.

Das 3D-Motiv, welches diesmal über ein rechteckiges Grundmotiv verfügt, kommt mittig auf die Karte.

Vom Stickerbogen suchen wir uns eine schmale, gerade Linie, teilen diese einmal in der Mitte und schneiden beide Hälften noch mal nach 7 cm durch.

So erhalten wir zwei längere und zwei kürzere Stücken, mit denen wir jetzt die gegenüberliegenden Ecken des 3D-Motivs verzieren.

Dabei beginnen wir in der oberen, rechten Ecke und kleben den langen Streifen exakt auf der Kante nach unten. Der kürzere Streifen kommt an den oberen Rand.

Auch hier sieht es wieder sehr schön aus, wenn Sie die Ecken spitz abschneiden. Eine weitere solche Verzierung kommt in die untere, linke Ecke.

Die beiden noch freien Ecken werden mit zwei Eck-Stickern beklebt. Zwei goldene Blumen werden auf eine freie Stelle des Sprüchebogens gelegt und dann entlang der Kontur ausgeschnitten.

So erhalten Sie zwei tolle, mit weißem Leinenpapier hinterlegte Blüten, die nun gewölbt und mit Klebepads auf die Eckpunkte der Stickerlinien geklebt werden.

Nun fehlt nur noch die Stickerschrift "Alles Liebe", die wir hier zweizeilig direkt unter den Blumenstrauß geklebt haben. Dazu passen zwei kleine, goldene Herzchen, die Sie ebenfalls auf dem Stickerbogen finden.

Beim zweiten Motiv von unserem gerade verwendeten 3D-Bogen gestalten wir die Karte wieder Ton in Ton.

Zu den lila Blumen mit weißen und lila Anemonen passt eine lila Karte und das lila Hintergrundpapier sehr schön.

Ergänzend verwenden wir hier auch noch das beigefarbene Hintergrundpapier und basteln dafür später eine Umrandung für unser Sprüchekärtchen.

Vom lila Hintergrundpapier wird zunächst einmal ein 4 cm breiter Streifen abgeschnitten und in der Mitte halbiert. So erhalten wir zwei gleich große Rechtecke, die auf der Rückseite mit beidseitigem Klebeband bestückt werden.

Diese beiden Rechtecke kommen einmal oben, links und einmal unten, rechts auf die Karte. Der Abstand zum Kartenrand sollte umlaufend ca. 2 mm betragen.

Das Blumenmotiv kommt mittig auf die Karte, mit einem Abstand von 3 cm zum unteren Kartenrand. So passt darunter noch der Schriftzug "Alles Gute" und darüber das Kärtchen mit dem Spruch.

Bevor wir dieses aber gestalten, umranden wir das Grundmotiv mit einer schmalen, goldenen Bordüre und verzieren es an drei Ecken mit einem kleinen Ecksticker.

Den Ecksticker für die vierte Ecke können wir uns sparen, da dort das Sprüche-Kärtchen platziert wird.

Dazu suchen wir uns einen passenden Spruch vom Bogen und schneiden diesen rechteckig aus. Anschließend wird der Spruch auf das beigefarbene Bastelpapier geklebt und nochmals  - mit einem umlaufenden Rand von 2 mm - ausgeschnitten. 

Mit kleinen Stickerelementen, die immer wieder auf einem Stickerbogen übrig sind, wird das Schildchen verziert, so dass es den Anschein erweckt, der Spruch wäre auf dem Untergrund festgepinnt. Anschließend wird das Sprüche-Kärtchen mit 1 mm starken Klebenpads schräg über den Blumenstrauß geklebt, wobei die obere, rechte Ecke des Motivs überdeckt wird.

Passend zum blauen Schleifenband des bunten Sommerblumenstraußes wurde eine dunkelblaue Karte und das goldfarbene Hintergrundpapier gewählt.

Aus dem Hintergrundpapier schneiden wir einen 4 cm breiten Streifen, der auf 14 cm eingekürzt wird. Anschließend zeichnen wir auf der Rückseite eine diagonale Schneidelinie, die wir dann mit der Zackenschere nachschneiden.

So entstehen zwei lange Dreiecke mit einer schönen Bordüre an der langen Seite. Die beiden Dreiecke werden mit beidseitigem Klebeband bestückt und links und rechts auf die Karte geklebt.

Dabei zeigt die lange Spitze des linken Dreiecks nach oben, die des rechten Dreiecks nach unten. Umlaufend wird ein Rand von 3 mm belassen.

Das Basisbild des 3D-Motivs haben wir mit der Schablone 1b ausgeschnitten und so in eine ovale Form gebracht. Es wird leicht schräg auf die Karte geklebt. Der Abstand zum oberen und unteren sowie zum linken und rechten Kartenrand sollte in etwa gleich sein.

Mit einer goldenen Bogenbordüre umranden wir das Oval. Die Bogenspitzen sollten dabei nach innen zeigen.

In den blauen Bereich unter dem Motiv passt der Sticker "Gute Besserung", den wir hier zweizeilig und leicht versetzt aufgeklebt haben.

Der Genesungswunsch vom Sprüche-Bogen passt sehr gut zum Thema der Karte. Dieser wird rechteckig ausgeschnitten und auf gelben Karo-Line-Karton geklebt.

Das Ganze wird nochmals ausgeschnitten, so dass rundum ein gelber Rand von ca. 2 mm stehen bleibt. Mit kleinen Stickerresten aus den Blumen-Stickern bekommt das Kärtchen noch kleine Verzierungen in den Ecken.

Zum Schluss wird das Schild mit 1 mm Klebepads schräg über das Blumenmotiv geklebt.

Zu den gelben und orangefarbenen Blüten des Goldlack, den weißen Margeritten und dem lilafarbenen Bindeband wurde die gelbe Karte und das lila Hindergrundpapier gewählt.

Hier sollten Sie noch einen 3 cm breiten Streifen übrig haben, den Sie nun einfach einmal in der Mitte teilen.

Die beiden Rechtecke werden hinter das Blumenmotiv geklebt und zwar einmal in der oberen, linken und einmal in der unteren, rechten Ecke.

Dabei sollte das Papier jeweils 8 mm hinter dem Grundmotiv hervorlugen. Doppelseitiges Klebeband, welches wir Ihnen in verschiedenen Breiten hier im Shop anbieten, eignet sich dafür übrigens ganz hervorragend.

Das Bild samt Hintergrundpapier wird mittig, aber leicht nach oben versetzt, auf die Karte geklebt, so dass darunter noch die Stickerschrift "Herzlichen Glückwunsch" zweizeilig gut Platz findet.

Von der Pünktchenbordüre schneiden wir zwei Streifen mit einer Länge von 9 cm und zwei Streifen mit einer Länge von 6 cm ab. Damit verzieren wir die untere, linke und die obere, rechte Ecke.

Die langen Stücke werden dabei immer vertikal, die kürzeren Stücke horizontal aufgeklebt. Der Abstand zum Kartenrand sollte jeweils gleichmäßig sein.

Das Grundmotiv wird anschließend mit 4 kleinen Eckstickern verziert.

Zum Schluss kleben wir noch drei der größeren Blumen auf das weiße Leinenpapier des Sprüche-Bogens und schneiden diese dann vorsichtig aus.

Die Blumen werden von hinten leicht gewölbt und mit 1 mm Klebepads auf die Ecken der Bordüren geklebt. Die dritte Blume kommt zwischen die untere Blume und den Stickergruß.

Fertig ist schon die achte Karte aus dem Bastelset - bleiben noch vier...

Der Strauß mit den beiden Sonnenblumen, den Margeriten und den Mohnblumen kommt auf einer naturfarbenen Karte mit gelben Hintergrundpapier gut zur Geltung.

Die Naturkarten bestechen außerdem durch ihre ganz besondere Oberflächenstruktur und sind der perfekte, dezente Hintergrund für Blumenmotive in warmen Farben.

Hier haben wir vom gelben Hintergrundpapier einen 4 cm breiten Streifen abgeschnitten und auf 14 cm eingekürzt. Teilt man diesen Streifen noch einmal diagonal, erhält man zwei schmale, lange Dreiecke, die links und rechts auf die Karte kommen.

Die Dreiecke werden mit einem umlaufenden Abstand zum Kartenrand so aufgeklebt, dass die lange Spitze des linken Dreiecks nach oben zeigt. Die lange Spitze des rechten Dreiecks zeigt nach unten.

Bei der Bestückung der Dreiecke mit beidseitigem Klebeband sollte man immer darauf achten, dass vor allem die Ecken und Spitzen gut auf der Karte kleben und sich später nicht ablösen oder umknicken.

Das fertig gestellte 3D-Bild wird mittig, aber leicht nach oben versetzt aufgeklebt.

Darunter sollte noch die Stickerschrift "Dankeschön" passen, die wir in den naturfarbenen Bereich der Karte geklebt haben.

Der goldene Sticker wirkt auf dem Untergrund sehr dezent, ist aber trotzdem gut zu lesen.

Die Ecken des Grundmotivs bekommen jeweils eine schmale Sticker-Ecke.

Auf weiteren Kartenschmuck wurde hier komplett verzichtet, um die Besonderheit des Motivs mit den 3 kleinen Blumenbildchen im unteren Bereich wirken zu lassen. So entsteht eine sehr dezente Karte, die vor allem mit ihrer schlichten Eleganz punktet.

Auch dieser Rosenstrauß mit den drei quadratischen Blumenelementen ist sehr ansprechend. Kombiniert mit einer rosa Karte und dem roten Hintergrundpapier eignet er sich hervorragend als Geburtstagsgruß.

Vom roten Hintergrundpapier mit dem leichten Goldschimmer haben wir einen 4 cm breiten Streifen abgeschnitten und auf die linke Kartenseite mit einem Abstand von 5 mm zum Kartenrand geklebt.

Steht der Streifen oben oder unten etwas über, ist das nicht schlimm. Sie können diesen nach dem Aufkleben direkt an der Karte einkürzen. Zum Aufkleben eignet sich hier wieder das doppelseitige Klebeband perfekt, welches Sie in kurzen Stücken auf der Rückseite des Bastelpapiers aufbringen können.

Das Motiv kleben Sie so auf, dass zum oberen Rand ein Abstand von 2,5 cm ist. 

Eine goldene Bordüre, die an einer Seite glatt ist und an der anderen Seite Pünktchen hat, wird halbiert und anschließend nochmals nach je 7 cm geteilt.

So entstehen zwei kurze und zwei längere Stücke, mit denen wir die Ecken des Grundmotivs verzieren. Dazu setzen wir eine der längeren Stickerlinien in der oberen, linke Ecke des Grundmotivs an und kleben diese sorgfältig am Rand entlang nach unten.

Das kürzere Stück wird ebenfalls in der Ecke angesetzt und nach rechts geklebt. Genau so verfahren Sie in der unteren, rechten Ecke.

Auch hier sieht es wieder sehr schön aus, wenn Sie die auslaufenden Stickerenden schräg abschneiden. Unter den Blumenstrauß kommt außerdem der Schriftzug "Alles Liebe".

Bei dieser Karte haben wir den Spruch für den verspäteten Urlaubsgruß ausgewählt, denn es kommt doch immer mal wieder vor, dass man etwas vergisst. Der Spruch wurde ausgeschnitten und auf ein Reststück vom bereits verwendeten roten Hintergrundpapier geklebt.

Mit einem Rand von 2 mm wird das Ganze dann nochmals ausgeschnitten und mit 1 mm Klebepads oben rechts und leicht schräg über das Motiv geklebt. Die Ecken des Kärtchens werden anschließend noch mit Stickerresten verziert.

Die beiden letzten Blumenmotive sind für Anlässe im Herbst sehr gut geeignet. Das erste Motiv zeigt einen bunten Strauß aus Dahlienblüten, die mit einem gelben Band zusammengehalten werden.

Dazu passen eine blaue Karte und das beigefarbene Hintergrundpapier sehr gut. Das Grundmotiv haben wir hier wieder mit der Schablone 1b in eine ovale Form gebracht.

Vom Hintergrundpapier schneiden wir einen 4 cm breiten Streifen, den wir dann auf 14 cm einkürzen. Dieser wird auf die linke Seite der Karte geklebt, so dass rundherum noch ein 3 mm breiter Rand der blauen Karte sichtbar bleibt.

Mit einer geraden Bordüre bekleben wir außerdem die rechte Seite der Karte. Die Bordüre sollte ebenfalls einen Abstand von 3 mm zum Kartenrand haben und auch oben und unten 3 mm vor dem Rand der Karte enden.

Der Rest der Bordüre wird halbiert und oben und unten angesetzt. Auch hier sollten die auslaufenden Enden wieder schräg abgeschnitten werden.

Das 3D-Motiv wird leicht schräg und mit einem Abstand von ca. 4 mm zur oberen und rechten Bordüre aufgeklebt. Anschließend umranden wir das Oval mit einer Bogenbordüre, die sich sehr schön "um die Kurve" legen lässt. Die Bogenspitzen sollten nach innen zeigen.

Viele wünschen sich zum Geburtstag ja "nichts", aber über einen Geburtstagsgruß in Form einer selbstgebastelten Karte freut sich sicher jeder. Passend dazu haben wir einen Spruch vom Sprüchebogen gewählt und auf den gelben Karo-Line-Karton geklebt.

Mit einem gelben Rand von 2 mm wird der Spruch dann nochmals ausgeschnitten und mit 1 mm Klebepads schräg unter das Blumenmotiv geklebt. Auch hier zieren wieder vier "Reste-Sticker" die Ecken des Kärtchens.

Zum Schluss haben wir noch zwei große und zwei kleine Blätter-Sticker auf den grünen Karo-Line-Karton geklebt und anschließend sorgfältig ausgeschnitten. Nachdem die Blätter auf der Rückseite leicht gewölbt wurden, können sie mit 1 mm Klebepads oben und unten in die Ecken der Stickerlinien geklebt werden.

Zum letzten herbstlichen Strauß mit der Chrysanthemenblüte, einer Tagetesblüte, der Lampionblume und dem Herbstlaub passt wieder eine Naturkarte und das kuperfarbene Hintergrundpapier. 

Das Basisbild des 3D-Motivs wurde mit der Schablone 1c oval ausgeschnitten.

Vom Hintergrundpapier schneiden wir einen 4 cm breiten Streifen ab und kürzen diesen auf 10 cm ein. Anschließend wird der Streifen nochmal diagonal geteilt, so dass nun zwei gleich große Dreiecke entstehen. Diese werden mit beidseitigem Klebeband versehen und dann links und rechts auf die Karte geklebt.

Dabei zeigt die Spitze des linken Dreiecks nach oben, die des rechten Dreiecks nach unten. Zum Kartenrand sollte jeweils ein Abstand von 3 mm eingehalten werden.

Die freien Ecken wurden mit einer goldenen Pünktchen-Bordüre verziert, die ebenfalls einen Abstand von 3 mm zum Kartenrand hat und so eine optische Weiterführung der Dreiecke bildet.

Das fertige 3D-Motiv wird leicht schräg und leicht nach oben versetzt auf die Karte geklebt und mit einer Bogenbordüre umrandet. Diesmal zeigen die Bogenspitzen nach außen.

Unter das Motiv in die Freifläche der Karte kommt der Stickergruß "Herzlichen Glückwunsch", den wir hier zweizeilig und leicht versetzt aufgeklebt haben.

Zum Schluss basteln wir uns noch jede Menge Herbstblätter, mit denen wir die Karte weiter verzieren. Dazu nehmen wir zwei große und drei kleine Herbstblätter und kleben diese auf den roten Karo-Line-Karton (Moos). Zwei weitere kleine Blätter kommen auf den gelben Karton.

Alle Blätter werden anschließend sorgfältig ausgeschnitten und auf der Rückseite leicht gewölbt. Mit 1 mm Klebepads können diese anschließend auf die Karte geklebt werden. Dabei kommt je ein großes und ein kleines, gelbes Blatt auf die Ecken der Stickerbordüre. Die übrigen 3 Blätter werden frei auf der Karte verteilt.

Fertig sind 12 tolle Karten, die Sie ganz einfach nachbasteln oder natürlich Ihren Wünschen entsprechend anpassen können. Mit kleinen Änderungen kann so Ihre ganz persönliche Grußkarte entstehen.

Und wie bei jedem Bastelset zeigen wir Ihnen natürlich auch diesmal wieder, was alles an Bastelmaterial übrig bleibt, wenn Sie die Karten, so wie hier vorgeschlagen, nachgebastelt haben.

Wie Sie sehen, sind jede Menge Bastelpapiere, Sticker, Klebepads und sogar 3 Sprüche übrig.

Viel Material also, um Designs auszutauschen oder weitere Karten damit zu verzieren. Auch ein Einlegeblatt für die Karten oder der Umschlag können so eine passende Verzierung erhalten.

Die übrigen Blümchen und Blätter können Sie ebenfalls mit Bastelpapier oder Karo-Line-Karton hinterkleben und so kleine Accessoires für eine Geschenkverpackung oder eine Geschenktüte herstellen. Auch Streuteile für die Tischdeko zum nächsten Familien-Essen kann man auf diese Weise herstellen.

Viel Spaß beim Nachbasteln wünscht Ihnen Ihre Bastelfee Karin und das ganze Team vom Karten-Bastelshop.