Kundengruppe: Gast
Kategorien
Schnellkauf

Bitte geben Sie die Artikelnummer aus unserem Katalog ein.

Willkommen zurück!
Angebote mehr »
Umschläge Din Lang weiß ***AUSVERKAUF***
Sonderpreis 0,10 EUR
inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten
Rezensionen mehr »
Dekoband - Blumenwiese -hot-pink von Rayher (55547267)
Sieht aufgeklebt ganz toll aus. Werde es jetzt noch in ander
5 von 5 Sternen!
Hersteller

Basteltipp 07.2022
Quadratische Karten

Basteltipp des Monats Juli 2022:

Ein etwas anderes Kartenformat als sonst, haben wir in diesem Basteltipp verwendet.

Zu den tollen quadratischen Karten in frischen Farben passen die wunderschönen, romatischen Gartenmotive, die wir hier für Sie ausgesucht haben, perfekt. 

Für die Hintergrundelemente und besonderen Highlights haben wir den Glitzerkarton von LeSuh verwendet, den Sie als Set mit 10 verschiedenen Farben hier bei uns im Shop finden.

Sticker, Halbperlen und andere Zierelemente dürfen natürlich auch nicht fehlen. 

Die verwendeten quadratischen Karten bieten mit einer Größe von 15x15cm viel Platz zur kreativen Gestaltung und werden so zum echten Hingucker.




Verwendetes Bastelmaterial:​​​​​



Außerdem brauchen Sie:

​​​​Zunächst bereiten wir die 3D-Motive vor. Dazu werden das Grundmotiv und alle dazugehörigen Bildteile sorgfältig ausgeschnitten, auf der Rückseite leicht gewölbt und anschließend übereinander geklebt.

Um den gewünschten 3D-Effekt zu erzielen, verwenden wir hier Klebepads in verschiedenen Stärken. Welche Klebepads Sie verwenden, bleibt Ihrem persönlichen Geschmack überlassen. 

Je stärker die Klebepads, umso höher wird später auch das fertige 3D-Motiv. Möchten Sie Ihre Karte also später noch in einen Umschlag packen und verschicken, empfehlen sich dünnere (flachere) Klebepads. 


Eine sehr schöne und ausführliche Anleitung zum Aufbau eines 3D-Bildes, die auch für Anfänger gut geeignet ist, finden Sie hier.

Für das Rosenmotiv mit dem kleinen Gartenhäuschen im Hintergrund wurde passend zu den gelben Rosen eine gelbe Karte gewählt.

Ein weißes Hintergrundpapier, goldener Glitzerkarton und goldfarbene Sticker ergänzen die Karte.

Vom weißen Hintergrundpapier aus dem LeSuh-Set schneiden wir einen Streifen von 5cm Breite und 15cm Länge ab. Auf der Rückseite markieren wir uns längs bei 1,5cm eine Linie und schneiden den Streifen daran mit einer Zackenschere aus.

So erhalten wir zwei verschieden breite Streifen mit je einer schönen Zacken-Bordüre. 

Zuerst wird das schmale Stück an den linken Rand der Karte geklebt. Der Abstand zum Kartenrand sollte 3mm betragen. Die Zacken-Bordüre sollte nach rechts - also ins Innere der Karte - zeigen. Der breitere Streifen kommt dann rechts daneben, mit einem Abstand von ca.1cm zum ersten Streifen. Die gezackte Bordüre zeigt diesmal nach links.


Vom goldenen Glitzerkarton benötigen wir einen sehr schmalen Streifen mit einer Breite von 3mm und einer Länge von 15cm. Dieser wird mit beidseitigem Klebeband mittig zwischen die beiden weißen Papierstreifen geklebt.

Mit einer großen goldenen Pünktchen-Bordüre wird die rechte Kartenseite eingerahmt. Ein 13cm langes Bordürenstück kommt an den rechten Kartenrand.

Dabei sollte der Abstand zum rechten Kartenrand 5mm betragen. Auch oben und unten sollte die Bordüre 5mm vor dem Kartenrand enden.

Zwei Stücke mit einer Länge von je 6cm werden oben und unten quer angelegt. Achten Sie darauf, dass die Bordüre mit einem vollen Punkt endet, zumindest an der Seite, die später noch sichtbar ist.

Vom goldenen Glitzerkarton schneiden wir uns danach ein Quadrat von 2x2cm aus und teilen dieses diagonal. Die so entstandenen beiden Dreiecke werden auf der Rückseite mit einem 1mm Klebepad bestückt und auf die Ecken der Stickerumrandung geklebt.

Nun müssen Sie nur noch das 3D-Bild auf die freie Mitte der Karte geklebt, wobei es ruhig etwas auf den weißen Streifen ragen darf. Darüber wird der große, zweizeilige Schriftzug "Herzlichen Glückwunsch" geklebt.


Die voll aufgeblühten Rosen mit dem kleinen Häuschen im Hintergrund kommen auf der roten Karte gut zur Geltung.

Mit dem rosa Hintergrundpapier, etwas rotem Glitzerkarton, silbernen Stickern und rosa Halbperlen wird eine schöne Ton-in-Ton-Karte gebastelt.

Vom rosa Hintergrundpapier benötigen wir zwei Rechtecke mit einer Größe von 5x7cm und 5x9cm.

Das längere Rechteck wird im Hochformat in die rechte, obere Ecke geklebt. Der Abstand zum Kartenrand sollte 3mm betragen. 

Das zweite Rechteck kommt im Querformat in die untere, linke Ecke. Auch hier sollte ein Abstand von 3mm zum Kartenrand berücksichtigt werden. 


In die freien Ecken der Karte wird jeweils ein silberner Ecksticker geklebt und anschließend mit einer silbernen Pünktchenbordüre verlängert.

Ecksticker und Bordüren sollten einen Abstand von jeweils 3mm zum Rand der Karte haben und auch jeweils 3mm vor dem rosa Papier-Rechteck enden.

Die Ecksticker erhalten außerdem eine Verzierung mit einer rosa Halbperle (6mm), die aufgeklebt und gut festgedrückt wird.

Vom roten Glitzerkarton benötigen wir zwei gleich große Rechtecke mit einer Größe von 2x4cm. Mit diesen Rechtecken werden die obere, linke und untere, rechte Ecke des 3D-Motivs hinterklebt. Dazu eignet sich beidseitiges Klebeband perfekt.

Von roten Glitzerkarton sollte jeweils noch 1cm hevorlugen.

Alles zusammen wird dann mittig, aber leicht nach unten versetzt auf die Karte geklebt. Der silberne Stickerschriftzug "Alles Gute" sollte noch gut darüber in den roten Bereich der Karte passen.

Zum Schluß kommen noch vier kleine silberne Ecksticker in die Ecken des Bildmotivs, wo sie mit 1mm Abstand zum Papierrand aufgeklebt werden.


Eine schönes Türkisblau, hellblaues Hintergrundpapier und Glitzerkarton in 3 verschiedenen Farben bestimmen die Optik der nächsten Karte.

Dazu kommen ein schönes Landschaftsmotiv mit Gerbera-Blüten im Vordergrund und silberne Sticker zur Verzierung.

Vom hellblauen Hintergrundpapier aus dem LeSuh-Set schneiden wir uns ein Rechteck mit einer Größe von 6x10cm aus und teilen dieses diagonal.

Die beiden so entstandenen Dreiecke werden links unten und rechts oben in die Ecken der Karte geklebt. Der Abstand zum Kartenrand sollte dabei jeweils 3mm betragen. Zum Aufkleben ist doppelseitiges Klebeband wieder bestens geeignet, weil es - im Gegensatz zu einem Flüssigkleber - das dünne Bastelpapier nicht wellt.


Die nun noch freien Ecken der Karte werden mit einer silbernen Bogenbordüre verziert. Dazu brauchen Sie für jede Ecke ein Stück mit 8cm und ein Stück mit 4cm Länge.

Die Abstände der Bogenbordüre zum Kartenrand sollte - wie bei den Dreiecken auch - 3mm zum Kartenrand betragen.

Das 3D-Motiv wird anschließend so aufgeklebt, dass es zum oberen Kartenrand einen Abstand von 2,5cm und zum linken Kartenrand einen Abstand von 1,5cm hat.

Eine gerade Stickerbordüre wird halbiert und nach 4cm nochmals geteilt. Mit den beiden Stücken wird die obere, rechte Ecke des Grundmotivs verziert. Die Sticker werden so aufgeklebt, dass sie sich an der Ecke jeweils 3mm überschneiden.

Auf die gleiche Weise wird die untere, linke Ecke des 3D-Motivs verziert. Die auslaufenden Enden der geraden Stickerlinien werden jeweils schräg abgeschnitten.

Vom Gitzerkarton suchen wir uns die dunkelblaue, die goldene und die orangefarbene Variante und schneiden daraus jeweils 2 Quadrate mit einer Größe von 1,2x1,2cm. Mit einem 1mm Klebepad werden diese auf der Spitze stehend entlang der unteren und oberen Bordüre aufgeklebt. 

Fehlt nun noch die silberne Stickerschrift "Viel Glück", die auf die Freifläche rechts neben dem 3D-Motiv aufgeklebt wird.


Auch bei der nächsten Karte haben wir uns für die türkisblaue Variante entschieden. Dazu passt das zweite Motiv vom 3D-Bogen, auf dem wieder viele Blumen im Vordergrund zu sehen sind, sehr gut.

Goldener, silberner und dunkelblauer Glitzerkarton, dunkelblaues Hintergrundpapier und silberne Sticker runden die tolle Optik der Karte ab. 

Vom dunkelblauen Hintergrundpapier messen wir uns auf der Rückseite (von einer Ecke aus gesehen) ein Stück mit einer Breite und einer Höhe von je 14cm ab. Diese beiden Punkte werden verbunden und mit einer Zackenschere ausgeschnitten.

So erhalten wir ein großes Dreieck mit einer schönen Zackenbordüre, welches in die untere, linke Ecke der Karte kommt. Der Abstand zum Kartenrand sollte 4mm betragen. 


Mit einer silbernen Bordüre, die auf einer Seite glatt ist und an der anderen Seite eine Bogenform hat, verzieren wir dann die geraden Kanten des Dreiecks.

Dabei wird die Bordüre so aufgeklebt, dass die Bogenseite jeweils ins Innere des Dreiecks zeigt.

Die beiden Reststücke der Bordüre werden in der gegenüberliegenden Ecke zu einer Verzierung zusammen geklebt. Auch hier sollten Sie auf einen Abstand von 4mm zum Kartenrand achten.

Das Blumenbild wird so aufgeklebt, dass es zum linken Kartenrand einen Abstand von 3,5cm und nach unten einen Abstand von 2cm.

Darüber kommt der silberne Stickergruß "Alles Gute", den wir gleich neben das blaue Hintergrundpapier geklebt haben.

Zum Schluss haben wir uns aus dem Glitzerkarton in 3 Farben kleine Blümchen ausgestanzt und mit 1mm Klebepads bunt verteilt auf die Karte geklebt. Der Glitzerkarton lässt sich nämlich ausgezeichnet stanzen.

Haben Sie keinen Stanzer zur Hand, können Sie die kleinen Blümchen auch per Hand auf der Rückseite des Kartons aufzeichnen und dann ausschneiden. Wer mag, kann anstatt der kleinen Blümchen auch Kreise oder Sechsecke basteln.

In die Mitte der Blumen (oder in die Mitte Ihrer Eigenkreation) kommt anschließend noch eine kleine, weiße Halbperle mit einem Durchmesser von 3mm.


Zum Motiv mit den leuchtenden roten Mohnblüten, die vor einem Landhaus stehen, wurde eine orangefarbene Karte gewählt.

Weißes Hintergrundpapier, grüner und oranger Glitzerkarton, goldene Sticker und weiße Halbperlen runden das Design der Karte ab.

Zunächst schneiden wir uns vom weißen Bastelpapier aus dem LeSuh-Set zwei Rechtecke mit einer Größe von 5x8cm aus. Diese kommen im Hochformat links unten und rechts oben in die Ecken der Karte. Dabei sollte ein Abstand von 2mm zum Kartenrand berücksichtigt werden.

Die nun noch freien Ecken der Karte erhalten eine Verzierung mit einer goldenen Stickerbordüre. Dazu wählen wir die Bordüre, die an einer Seite glatt ist und auf der anderen Seite eine Wellenbordüre hat. Um die linke obere Ecke zu verzieren, benötigen wir ein Bordüren-Stück mit 6cm Länge und ein Stück mit 8cm Länge.

Das längere Stück wird oben quer angeklebt, das kürzere Stück wird senkrecht aufgeklebt. Dabei sollten die Bordüren zu den Rändern der Karte und auch zu den weißen Rechtecken einen Abstand von 3mm haben.

Die rechte untere Ecke der Karte wird auf die gleiche Weise verziert. 

Auf die Treffpunkte der Stickerecken kleben wir jeweils eine Halbperle mit 8mm Durchmesser. Jeweils 3 Halbperlen mit 8mm, 5mm und 3mm Größe werden untereinander auf das weiße Rechteck geklebt (siehe Kartenbild).

Vom grünen Glitzerkarton benötigen wir ein Rechteck mit 2,5cm Breite und 6,5cm Länge. Vom orangefarbenen Glitzerkarton schneiden wir ein Rechteck von 4x6,5cm ab.

Beide Rechtecke werden - jeweils im Querformat - mit beidseitigem Klebeband hinter das Grundmotiv geklebt. Dabei kommt der rote Glitzerkarton in die obere linke Ecke und der grüne Glitzerkarton in die untere rechte Ecke.

Oben und unten sollten jeweils 1cm Glitzerkarton sichtbar bleiben. Links und rechts sollen 2cm Glitzerkarton hinter dem 3D-Motiv hervorlugen.

Alles zusammen wird nun mittig auf die Karte geklebt. Darunter, in den orangen Bereich, kommt noch der goldene Sticker-Schriftzug "Herzlichen Glückwunsch". 

Die letzte Karte bekommt das 3D-Motiv mit den schönen rosafarbenen Blumen und dem Landhaus im Hintergrund. 

Dazu passt die Karte in einem kräftigen Grünton sehr schön. Beiges Hintergrundpapier, goldene Sticker, pinker Glitzerkarton und weiße Halbperlen sind auch mit von der Partie.

Zunächst einmal schneiden wir aus dem beigen Hintergrundpapier vom LeSuh-Set ein Rechteck mit einer Breite von 7cm und einer Länge von 11cm aus.

Dieses wird diagonal geteilt und die beiden Dreiecke anschließend oben und unten auf die Karte geklebt. Dabei zeigt die lange Spitze des unteren Dreiecks nach rechts und die Spitze des oberen Dreiecks nach links. Zum Kartenrand sollten Sie einen Abstand von jeweils 3mm einhalten.

In die beiden Ecken der Dreiecke wird ein großer goldener Ecksticker geklebt, der ungefähr 1mm Abstand zum Papierrand haben sollte. Auf den Ecksticker kommt außerdem noch jeweils eine Halbperle mit einer Größe von 3mm.

Die freien grünen Ecken werden nun mit einer goldenen Bogenbordüre verziert. Dazu benötigen Sie für jede Ecke ein Stück mit 3cm und ein Stück mit 7cm.

Achten Sie darauf, dass die Bordüren einen Abstand von 3mm zum Kartenrand haben und die Bögen in der Ecke schön aneinander stoßen.

Das Bild kommt nun mittig, leicht nach links gerückt, auf die Karte und wird mit beidseitigem Klebeband aufgeklebt.

Mit einem Blümchen-Stanzer werden nun 6 kleine Blumen aus dem pinken Glitzerkarton ausgestanzt. Haben Sie keinen Stanzer, können Sie sich die Blümchen auf der Rückseite aufmalen und dann ausschneiden.

Die Blümchen werden oben links und unten rechts auf der Karte verteilt. In die Blütenmitte kommt jeweils eine kleine weiße Halbperle mit einem Durchmesser von 4mm. Drücken Sie diese gut fest, so dass sich die Klebefläche optimal mit dem Untergrund verbindet.

Zum guten Schluss werden noch kleine goldene Stickerpunkte, die oftmals auf dem Stickerbogen übrig bleiben, auf der Karte verteilt.

Die 6 quadratischen Karten mit den romantischen Gartenszenen sind nun fertig und erhalten abschließend noch ein schönes Einlegeblatt.

Einlegeblätter kann man ganz einfach aus einem Schreibpapier basteln. Hier im Shop finden Sie einfarbige Briefpapiere und tolle Marmorpapiere, die für diesen Zweck ideal sind und vorab sogar bedruckt werden können.

Sie können die Papiere aber später auch von Hand beschriften oder einen Text auf weißes Papier drucken und anschließend aufkleben, so wie hier im Beispiel gezeigt.

Um nun für die quadratischen Karten ein Einlegeblatt zu basteln, benötigen Sie einen kompletten A4-Bogen Briefpapier oder Marmorpapier. Das Blatt wird in der Mitte auf A5 gefaltet und dann so geschnitten, dass es eine Größe von 14x14cm hat. So ist es etwas kleiner als die Karte selbst, die ja 15x15cm groß ist und lugt später nicht aus der Karte heraus.

Das Einlegeblatt kann dann beliebigt verziert und auch gestanzt werden. Gerade eine schöne Eckenstanzung sieht bei Einlegeblättern immer toll aus. Zur Verzierung eignen sich kleine Elemente, die man auch auf der Karte verwendet hat, so dass hier ein harmonisches Gesamtbild entsteht.

Hat man das Einlegeblatt fertig, kann es mit zwei kleinen doppelseitigen Klebestreifen in die Karte geklebt werden.




 

Das waren nun 6 tolle Karten im quadratischen Format. Im Kartenset, welches wir hier verwendet haben, sind übrigens die passenden Umschläge auch gleich mit dabei.

Aufgrund der Größe und den tollen Farben sind die Karten ein echter Hingucker und bieten jede Menge Spielraum für weitere Gestaltungen. Selbst wenn man die teilweise recht großen 3D-Bilder von LeSuh verwendet, bleibt rundherum noch jede Menge Platz für Verzierungen, wodurch sowohl das 3D-Motiv als auch die übrigen Karten-Accessoires so richtig gut zur Geltung kommen.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Nachbasteln und freuen uns, wenn Ihnen dieser Basteltipp gefällt.


Ihre Bastelfee Karin und das Team von Karten-Bastelshop.
 

**************************************************

Sie wollen keinen neuen Basteltipp verpassen?

Dann melden Sie sich doch kostenlos und unverbindlich für unseren Kreativ-Newsletter an. Sie erhalten dann einmal im Monat unseren Basteltipp zusammen mit interessanten Infos. Exclusiv für Newsletter-Abonnenten verschicken wir auch regelmäßig Gutscheine für den Karten-Bastelshop.

Zur Anmeldung benötigen wir nur Ihre Email-Adresse. Sie erhalten nach der Anmeldung eine Email, in der Sie die Anmeldung nochmal bestätigen müssen. Bitte nicht vergessen! Und natürlich können Sie sich auch jederzeit wieder abmelden...

Anmeldung zum Kreativ-Newsletter: