Kundengruppe: Gast
Kategorien
Schnellkauf

Bitte geben Sie die Artikelnummer aus unserem Katalog ein.

Willkommen zurück!
Angebote mehr »
5x Doppelkarte B6 babyblau ***AUSVERKAUF***
Sonderpreis 1,00 EUR
0,20 EUR pro Stück
inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten
Rezensionen mehr »
3D-Bogen Osterhase von LeSuh (4169981)
Schnell, günstig, einwandfrei. Tolle Qualität! Bestelle gern
5 von 5 Sternen!
Hersteller

Basteltipp 09.2021
9 Weihnachts- und Winterkarten

Basteltipp des Monats September 2021:

Weihnachten ist die Zeit des Schenkens und des "aneinender Denkens".

Und wie kann man ein Geschenk, ein Geldgeschenk, einen Gutschein oder einfach nur einen lieben Gruß besser übergeben, als mit einer selbst gebastelten Karte?

Hier stellen wir Ihnen 9 tolle Weihnachtskarten vor, die zum nachbasteln einladen.

Und weil unsere Bastelsets gleichermaßen praktisch wie beliebt sind, haben wir Ihnen auch diesmal wieder alle Zutaten in einem solchen zusammengepackt.

Unser Bastelset Nr.7, welches im Übrigen schon das zweite weihnachtliche Set ist, beinhaltet (fast) alles, was Sie zum Nachbasteln dieser stimmungsvollen Karten benötigen.

Und wie immer gibt es einen Bogen mit Texten und Sprüchen dazu, um Ihre Karten noch undividueller zu gestalten.

Folgende Materialien sind im Bastelset Nr.7 enthalten:

3x 3D-Bogen von Findit mit Winter- und Weihnachtsmotiven
(Nr.CD10402, Nr.CD10403 und Nr.CD10404)

9x Grußkarten A6 mit passenden Umschlägen in 6 Farben
(je 1x gelb, orange, rot, blau, grün und je 2x weiß und natur)

2x Bogen Hintergrundpapier von LeSuh "Feuerwerk" Goldschimmer in rot und grün, A5
1x Bogen Hintergrundpapier "Flitter" weiß in A5 (CC224500)

2x Bogen Klebepads 5x5mm in 1mm und 1,5mm Höhe (je 200 Stück)

1x Kombi-Stickerbogen "Frohe Festtage" in gold von Jeje (Nr.2836)
1x Stickerbogen "Weihnachten" in gold von Starform (Nr.853)

4x Bogen Bastel-Karton "Karo-Line" in A6 in gelb, orange (Feuer), blau (Wasser) und grün (Moos)

1x Kartenaufleger und 4 Sprüche für Weihnachten auf Leinenpapier in A5

Nicht im Set enthalten sind:

Bastelschere, Bastelmesser, Zackenschere, doppelseitiges Klebeband, Lineal und Bleistift

Zur Vorbereitung für die Bastelarbeiten sollte natürlich immer zuerst das 3D-Motiv fertig gestellt werden.

Dafür schneiden Sie alle Motivteile sauber aus und wölben diese dann leicht.

Das Wölben auf der Rückseite hat den Vorteil, dass das Motiv am Ende noch plastischer wirkt und man auch bei einem seitlichen Blick die Klebepads fast nicht mehr sieht.

Zum Schluss werden alle Teile der Größe nach übereinander geklebt und das 3D-Motiv so aufgebaut.

Eine genaue Arbeitsanleitung finden Sie in unserem Basteltipp 07.2020 und auf unserer Seite 3D-Bogen.de - Arbeitsanleitung für eine 3D-Grußkarte.

Für die erste Karte haben wir eine naturfarbene Karte ausgesucht. Dazu kommt das rote Hintergrundpapier und das Bildmotiv mit dem Weihnachtsmann und einem Reh, die vor einem geschmückten Weihnachtsbaum sitzen.

Für den Spruch und die Sterne kam außerdem der gelbe Karo-Line-Karton zum Einsatz.

Vom roten Hintergrundpapier schneiden wir einen 4cm breiten Streifen ab und kürzen diesen auf 14cm ein.

Mit doppelseitigem Klebeband wird dieser auf die rechte Karten-Seite geklebt, mit einem Abstand von ca.4mm zum Kartenrand. Eine 13cm lange Sternenbordüre kommt außerdem auf die rechte Seite des Papiers.

Wichtig ist hier, dass die Bordüre mit einem vollen Stern beginnt und mit einem vollen Stern endet und der Abstand zum Papierrand oben und unten gleich ist.

Einer der weihnachtlichen Sprüche wird auf den gelben Karo-Line-Karton geklebt und so ausgeschnitten, dass ein 2mm breiter Rand zu sehen ist.

In alle vier Ecken des Spruchs werden kleine Rauten aus den Eckstickern aufgeklebt, was den Anschein erweckt, der Spruch wäre auf dem Untergrund festgepinnt.

Außerdem kleben wir 3 kleine und 2 größere Sterne auf den gelben Karo-Line-Karton und schneiden diese ebenfalls sorgfältig aus.

Die linke Kartenseite wird mit einer geraden Bordüre umrahmt. Dazu wird eine 14cm lange Linie auf die linke Kartenseite geklebt. Der Abstand zum Rand sollte etwa 3mm betragen.

Zwei 4cm lange Linien werden oben und unten angesetzt.

Auf die Eckpunkte wird mit 1mm Klebepads je ein großer Stern geklebt. Der Spruch kommt oben mittig und leicht schräg auf die Karte.

Darunter hat das 3D-Motiv Platz und wiederum darunter kommt dann der zweizeilige Schriftzug "Frohe Weihnachten".

Zwei kleine Sterne kommen oben über den Spruch. Der dritte und letzte kleine Stern kommt zum Sticker-Schriftzug. Alle Sterne werden mit 1mm Klebepads aufgeklebt, was für einen zusätzlichen 3D-Effekt auf der Karte sorgt.

Zum Schluss werden noch 3 kleine Sticker-Sterne links neben das Bildmotiv geklebt.

Der süße Spatz, der vor einem Vogelhaus sitzt, wird der Star der zweiten Karte.

Dazu haben wir uns eine rote Karte und weißes Flitterpapier ausgesucht. Und auch der gelbe Karo-Line-Karton kommt wieder zum Einsatz.

Vom weißen Hintergrundpapier schneiden wir einen 4,5cm breiten Streifen ab und kürzen diesen auf 9,5cm ein.

Mit einem Bleistift zeichnen wir uns auf der Rückseite eine diagonale Linie, die wir anschließend mit einer Zackenschere ausschneiden.

Eines der Dreiecke wird so in die linke, untere Ecke geklebt, dass die lange Spitze nach oben zeigt. Gleich darüber - um 90° gedreht - wird das zweite Dreieck geklebt, so dass die lange Spitze nach rechts zeigt.

Der Abstand zur Kartenkante sollte hier rundherum ca.5mm betragen. In die beiden Ecken oben und unten kommt ein kleiner Ecksticker, der mit einem Abstand von ca.2mm zum Papierrand aufgeklebt wird.

Auf den gelben Karo-Line-Karton kleben wir einen großen, einen mittleren und einen kleinen Stern sowie einen Stern mit einem Schweif nach rechts.

Alle Stickerelemente werden danach vorsichtig an der Kontur entlang ausgeschnitten.

Der große Stern kommt in die rechte, untere Ecke der Karte und wird mit einem 1mm Klebepad aufgeklebt.

An diesen Stern wird auf die rechte Kartenseite eine Pünktchenbordüre von 13cm Länge geklebt. Unten schließt sich eine 3cm lange Bordüre an. Der Abstand zum Kartenrand sollte hier jeweils 5mm betragen.

Kleben Sie die Bordüren leicht unter die Sternspitzen, so dass hier später keine Lücke sichtbar ist.

Das Bildmotiv kommt mittig auf die rote Freifläche der Karte. Darunter hat der zweizeilige Stickergruß "Frohe Festtage" Platz.

Zum Schluss verteilen wir noch unsere vorbereiteten Sterne und einige Stickersterne auf der Karte. Dabei werden die gelben Sterne mit 1mm Klebepads über dem Vogelhaus aufgeklebt. 

Der Stern mit Schweif kommt oben auf das weiße Flitterpapier. Auch dafür verwenden wir ein Klebepad. Die goldenen Stickersterne in verschiedenen Größen werden anschließend dekorativ auf der Karte verteilt.

Passend zur weißen Karte wird eine Kugel mit Winterlandschaft als 3D-Motiv verbastelt. Dazu kommt das grüne Flitterpapier und der grüne Karo-Line-Karton, um farbliche Akzente zu setzen.

Vom grünen Hintergrundpapier wird längs ein 3cm breiter Streifen abgeschnitten und in der Mitte geteilt.

Mit doppelseitigem Klebeband werden beide Streifen mittig, schräg und etwa 2cm versetzt auf die Karte geklebt.

Die obere und untere Spitze haben einen Abstand von ca.2cm zum Kartenrand. Links und rechts beträgt der Abstand der seitlichen Ecken zum Kartenrand ca.12mm.

Wir empfehlen Ihnen, die Streifen vorab ohne Kleber auf der Karte zu platzieren, um ein Gefühl für die genaue Ausrichtung zu bekommen. Anschließend ziehen Sie einfach die Schutzstreifen vom beidseitigen Klebeband ab und kleben die Rechtecke fest.

Ein Spruch vom Sprüchebogen wird ausgeschnitten, auf den grünen Karo-Line-Karton geklebt und nochmals mit einem umlaufenden Rand von einer halben Kästchenreihe ausgeschnitten.

Vom grünen Karo-Line-Karton schneiden wir längs außerdem zwei schmale Streifen mit einer Breite von zwei halben Kästchenreihen ab, die wir dann nach 6cm nochmals durchschneiden.

Damit bekommen die Ecken links oben und rechts unten eine Verzierung. Mit doppelseitigem Klebeband werden die Streifen so aufgeklebt, dass zum Kartenrand einen Abstand von ca.3mm bleibt.

Außerdem werden die auslaufenden Ecken der Karo-Line-Bordüre schräg abgeschnitten. Auf die Eckpunkte kommt ein kleiner, goldener Sticker-Stern.

In die jetzt noch freien Ecken kommt eine Stern-Ecke mit Schweifen links und rechts.

Das 3D-Bild wird mittig auf die grünen Streifen aus Bastelpapier geklebt. Darüber kommt - leicht schräg - der vorbereitete weihnachtliche Spruch.

In die rechte untere Freifläche der Karte kommt die Stickerschrift "Frohe Festtage". Außerdem werden noch goldene Sticker-Sterne und ein Weihnachtsbäumchen auf der Karte verteilt.

Der schlittenfahrende Weihnachtsmann mit dem Reh wird der Mittelpunkt unserer vierten Karte.

Neben einer weißen Karte verwenden wir hier zur Verzierung das weiße Flitterpapier und alle vier beiligenden Farben des Karo-Line-Kartons.

Vom weißen Flitterpapier schneiden wir einen Streifen von 4cm Breite ab und davon dann zwei Stücke mit je 5cm Länge.

Vom blauen Karo-Line-Karton benötigen wir ein Quadrat von 3x3cm, welches wir dann diagonal teilen und je ein Dreieck hinter eines der Flitter-Rechtecke kleben. Hier wurde darauf geachtet, dass rundherum zwei halbe Kästchenreihen des Karo-Line-Kartons sichtbar bleiben.

Bitte achten Sie auch darauf, an welcher Ecke Sie den blauen Karton aufkleben, damit Ihre Verzierungen dann so aussehen, wie auf der nachfolgenden Musterkarte.

Ein links oben hinterklebtes Rechteck wird so auf die Karte geklebt, dass das blaue Dreieck 2cm Abstand zum oberen und zum linken Kartenrand hat.

Das zweite wird versetzt darunter geklebt, so dass das blaue Dreieck einen Abstand von 2cm zum rechten Kartenrand und 4cm zum unteren Kartenrand hat.

Mittig darauf kommt das fertiggestellte 3D-Motiv und wird mit beidseitigem Klebeband festgeklebt.

Zwei gerade Sticker-Bordüren werden nach 6cm geteilt und zur Verzierung der linken oberen und rechten unteren Ecke verwendet.

Der Abstand zum Kartenrand beträgt hier ca.5mm. Die auslaufenden Enden werden schräg abgeschnitten.

Zwei kleine Sterne, ein mittlerer Stern und ein Stern mit Schweif werden auf gelben Karo-Line-Karton geklebt. Zwei Tannenbäume kommen auf den grünen und zwei Glocken auf den orangen Bastelkarton.

Alle Motive werden säuberlich an der Kontur entlang ausgeschnitten und mit 1mm Klebepads auf der Karte verteilt. Dabei kommen Sternschnuppe und zwei kleine Sterne in die obere linke Ecke, der große Stern in die untere rechte Ecke.

Die beiden Bäumchen kommen versetzt und überlappend über das 3D-Motiv. Unter dem Motiv finden der Schriftzug "Frohe Weihnachten" und die zwei orangen Glocken Platz. Zum Schluss werden noch einige Sticker-Sterne auf der Karte verteilt.

Passend zur leuchtend gelben Karte wird das Bildmotiv der beiden Glocken mit dem Vögelchen mit Weihnachtsmütze verwendet.

Dazu passt das rote Hintergrundpapier sehr gut. Als kleiner Farbtupfer kommt außerdem der orange Karo-Line-Karton zum Einsatz.

Vom Hintergrundpapier benötigen wir einen 3cm breiten Streifen, der auf 14cm eingekürzt wird. Der Streifen wird diagonal geteilt und die beiden Dreiecke links und rechts auf die Karte geklebt.

Dabei zeigt die lange Spitze beim linken Dreieck nach oben, die lange Spitze des rechten Dreiecks nach unten. Zum Kartenrand sollte umlaufend ein Rand von 4mm eingehalten werden.

Auf die roten Dreiecke werden zwei Eckverzierungen mit Sternen-Bögen geklebt. Von der Bordüre zwischen den Sternbordüren verwenden wir zwei 6cm lange Streifen und kleben diese oben und unten in der gelben Bereich der Karte.

Da diese Linien eine fortführende Umrandung darstellen sollen, halten wir auch hier wieder einen Abstand von 4mm zum Kartenrand ein.

Der unterste Spruch auf dem Blatt wird mit einem breiten Rand ausgeschnitten und so auf den orangefarbenen Karo-Line-Karton geklebt und ausgeschnitten, dass rundherum eine halbe Kästchenreihe sichtbar bleibt.

Auf den breiten Rand unterhalb des Spruchs kleben wir den Schriftzug "Frohe Festtage" links und einen Tannenbaum und zwei kleine Sternchen rechts auf.

Vier weitere Sterne kommen in die Ecken des Papiers. Die Mini-Sternchen sind übrigens "Reste" aus den Innenteilen der Stern-Ecken, die auf diese Weise auch noch Verwendung finden.

Das fertige 3D-Motiv kommt recht weit oben in den gelben Bereich der Karte. Darunter passt dann noch das Spruchkärtchen, welches hier leicht schräg aufgeklebt wurde.

Zum Aufkleben haben wir auch hier wieder 1mm Klebepads verwendet, um einen zusätzlichen 3D-Effekt auf der Karte zu erzielen.

Auf die blaue Karte passt der Kartenaufleger und das Bild mit der winterlichen Schneekugel und den verschneiten Häuschen sehr gut.

Als farbliche Hinterklebung haben wir uns den blauen Karo-Line-Karton ausgesucht.

Der Kartenaufleger wird so zurecht geschnitten, dass dieser 7,5cm breit und 12,5cm hoch ist. Der Spruch steht dabei mittig und sollte zum oberen Papierrand einen Abstand von ca.1cm haben.

Vom blauen Karo-Line-Karton schneiden wir ein Rechteck mit einer Größe 11x3cm aus und teilen dieses diagonal. Die beiden Dreiecke werden anschließend links oben und rechts unten hinter den Kartenaufleger geklebt, so dass von vorne noch zwei halbe Kästchenreihen zu sehen sind.

Der Kartenaufleger mit den hinterklebten Dreiecken wird mit doppelseitigem Klebeband mittig auf die Karte geklebt.

Eine Pünktchenbordüre wird halbiert und beide Hälften nach 3cm nochmals durchgeschnitten. Mit diesen wurde direkt auf dem weißen Leinenpapier eine Eckverzierung geklebt und zwar in den Ecken, die nicht hinterklebt sind.

Die beiden anderen Ecken werden mit je einem kleinem Ecksticker verziert. Der Abstand zum Papierrand sollte bei der Bordüre ca.2mm und bei den Eckstickern ca.1mm betragen.

Auf den blauen Karo-Line-Karton werden zwei mittelgroße Sterne geklebt und sorgfältig an der Kontur entlang ausgeschnitten.

Nachdem diese auf der Rückseite leicht gewölbt wurden, kommen sie mit 1mm Klebepads in die Ecken des Kartenauflegers, wo sich die Stickerlinien befinden.

Die Sterne überragen sowohl den Karten-Untergrund als auch den Aufleger und die Stickerbordüre, so dass hier auch eine optische Verbindung zwischen den einzelnen Karten-Bestandteilen entsteht.

Zum Schluss wird noch das 3D-Motiv unter den Spruch mittig auf die Karte geklebt. Darüber kommen einige kleine Stickersterne vom Stickerbogen. 

Das 3D-Motiv mit Weihnachtsmann und Reh in einem orangefarbenen Rahmen passt gut zu der ebenfalls orangen Karte. Dazu kombinieren wir den orangen Karo-Line-Karton und das weiße Flitterpapier.

Vom weißen Hintergrundpapier schneiden wir längs einen 2cm breiten Streifen ab und halbieren diesen. Die beiden Rechtecke werden mit beidseitigem Klebeband waagerecht oben und unten auf die Karte geklebt.

Dabei wird das obere Rechteck nach rechts gerückt, das untere nach links. Der Abstand zum Kartenrand sollte jeweils 4mm betragen. In die Ecken werden kleine Stern-Stickerecken geklebt.

Danach schneiden wir den zweizeiligen Weihnachtsspruch aus und kleben diesen auf den orangen Karo-Line-Karton. Mit einem umlaufenden Rand von zwei halben Kästchenreihen wird das Ganze dann nochmals ausgeschnitten.


Zwei kleine und zwei mittlere Sternsticker sowie eine Sternschnuppe werden ebenfalls auf den orangen Karo-Line-Karton geklebt und anschließend ausgeschnitten.

Beim Karo-Line-Karton können Sie hier übrigens sehr schön mit den verschiedenen Farbverläufen spielen und so zum Beispiel entscheiden, ob das Innere des Sterns eher gelb oder orange sein soll.

Je ein großer und ein kleiner Stern werden mit 1mm Klebepads in die Ecken der Karte geklebt, wo kein weißes Papier ist.

Die Sternschnuppe kommt direkt oben auf das weiße Flitterpapier und wird ebenfalls mit Klebepads aufgeklebt.

Eine Sternenbordüre wird halbiert und so zurecht geschnitten, dass jeweils 12 komplette Sterne sichtbar sind.

Diese kommen links und rechts auf die Karte, wobei die linke Bordüre etwas höher sitzt als die rechte.

Im orangen Bereich der Karte wird mittig, aber leicht nach oben versetzt, das 3D-Motiv platziert.

Darunter kommt das vorbereitete Sprüche-Schild, welches hier mit Klebepads leicht schräg aufgeklebt wird. Die Ecken des weißen Leinenpapiers können noch mit kleinen Sticker-Elementen verziert werden, die oftmals als Innenteile von Ecken oder Bordüren auf dem Stickerbogen übrig bleiben.


Die zwei süßen Vögelchen, deren Bäuchlein ein Herz bilden, vor den Kerzen und dem Weihnachtsbaum kommen auf eine grüne Karte.

Passend dazu verwenden wir das recht dunkle, grüne Bastelpapier. Außerdem gestalten wir uns wieder ein paar Karten-Accessoires mit dem hellen, gelben Karo-Line-Karton.

Auf der Rückseite vom grünen Papier markieren wir uns an den Seiten zwei Punkte bei 8,5cm und 13,5cm. Anschließend ziehen wir eine Linie von einem Punkt zum anderen und schneiden das so entstandene Dreieck mit einer Zackenschere aus.

So erhält das Dreieck eine schöne Zierkante, bevor es auf die linke Seite der Karte geklebt wird. Der Abstand zum Kartenrand sollte hier 4mm betragen.


In die gegenüberliegende Ecke kommt eine Bordüre aus geraden Stickerlinien, von denen Sie ein Stück mit 12cm Länge und ein Stück mit 7cm Länge benötigen.

Diese werden mit einem Abstand von 4mm zum Kartenrand aufgeklebt.

Auch das grüne Dreieck bekommt eine Eckverzierung. Hierzu benötigen Sie zwei Bordüren mit 8,5cm und 6cm Länge. Hier sollten 4mm Abstand zum Papierrand eingehalten werden.

Alle Bordüren werden außerdem an den auslaufenden Enden schräg abgeschnitten.

Auf den gelben Karo-Line-Karton werden ein großer, zwei mittelgroße und ein kleiner Stern aufgeklebt. Außerdem noch eine Sternschnuppe mit dem Schweif nach rechts.

Nachdem diese sorgfältig ausgeschnitten wurden, werden sie mit 1mm Klebepads auf die Karte geklebt.

Dabei kommt der große Stern oben rechts in die Ecke, ein mittlerer Stern in die untere linke Ecke. 

Das 3D-Motiv kommt unten mittig auf die Karte. Darüber hat die zweizeilige Stickerschrift "Frohe Weihnachten" noch reichlich Platz.

Rund um das Motiv und die Schrift werden nun die beiden übrigen Sterne, die Sternschnuppe und jede Menge kleine, goldene Stickersterne verteilt. Alle Sterne mit Hinterklebung werden übrigens auch hier wieder mit Klebepads aufgeklebt, um einen 3D-Effekt zu schaffen.


Zur Gestaltung der neunten und letzten Karte haben wir noch einen naturfarbenen Kartenrohling und ein tolles Motiv mit einer Weihnachtskugel und einer Laterne davor übrig.

Das weiße Flitterpapier und blauer Karo-Line-Karton kommen hier ebenfalls zum Einsatz.

Vom weißen Hintergrundpapier schneiden wir an der kurzen Seite einen Streifen von 4cm Breite ab. Auf der Rückseite dieses Streifens markieren wir uns an den langen Seiten einen Punkt bei 5cm von links unten gemessen und gegenüber einen Punkt bei 5cm von rechts oben gemessen.

Diese beiden Punkte werden verbunden und der Streifen dort durchgeschnitten, so dass wir zwei Vierecke mit einer langen Spitze bekommen. Diese beiden Elemente werden mit beidseitigem Klebeband auf die Karte geklebt.

Dabei zeigt die Spitze beim linken, unteren Teil nach oben. Die Spitze des rechten, oberen Teils nach unten. Der Abstand zum Kartenrand beträgt jeweils 3mm.

Der letzte Spruch wird ausgeschnitten, auf den blauen Karo-Line-Karton geklebt und so ausgeschnitten, dass rundherum noch zwei halbe Kästchenreihen zu sehen sind.

Als kleine Verzierung werden außerdem die ovalen Innenteile der "O's" vom Stickerbogen auf die Ecken des weißen Leinenpapiers geklebt.

Eine Pünktchen-Bordüre wird in der Mitte durchgeschnitten und beide Linien nochmals nach 3cm geteilt. Damit erhalten die naturfarbenen Ecken der Karte eine Verzierung. 

Ebenso wie beim weißen Bastelpapier sollte auch hier ein Abstand von 3mm zum Kartenrand eingehalten werden.

Aus dem Karo-Line-Karton schneiden wir ein Quadrat von 4x4 Kästchen und einer halben umlaufenden Kästchenreihe und teilen dieses diagonal.

Diese beiden Dreiecke kommen auf die Eckpunkte der Stickerlinien und werden mit 1mm Klebepads aufgeklebt.

Das Motiv wird recht weit unten platziert, so dass es in das untere Flitterpapier hineinragt und das obere knapp berührt. Darüber kommt der vorbereitete Spruch, darunter die Stickerschrift "Frohe Festtage".

Auf der ganze Karte werden dann noch Sticker-Schneeflocken verteilt. Dabei wurde eine Schneeflocke mittig geteilt und je eine Hälfte über und unter das Spruch-Schild geklebt.

Neun tolle weihnachtliche Karten sind nun fertig, aber wie immer gibt es in diesem Set mehr, als Sie zum Verzieren der Karten brauchen.

Deshalb möchten wir Ihnen hier noch ein paar Tipps geben, wie Sie die Umschläge passend verzieren oder sogar noch Einlegekarten basteln können.

Bei den Findit-Bögen finden sich im Kopfteil mitunter noch kleine Bilder, die thematisch gut zum 3D-Bogen passen.

Diese kann man entweder mit den Bastelresten entsorgen oder eben ausschneiden und so die Klebelaschen von Umschlägen oder die Innenteile von Einlegekarten verzieren.

Auch unten auf dem Bogen findet sich mitunter noch Brauchbares, wie hier zum Beispiel das kleine Bild mit den Weihnachtsgeschenken. Auch dieses passt natürlich perfekt auf einen weihnachtlichen Umschlag.

Auch die zahlreichen übrig gebliebenen Sticker können - zum Beispiel auf Einlegeblättern - weitere Verwendung finden. Um ein Einlegeblatt zu basteln, brauchen Sie lediglich ein Blatt Papier in A5-Größe. Dieses kann weiß oder farblich passend zur Karte sein.

Falten Sie das Papier in der Mitte und schneiden Sie dann an der langen Außenseite (die sich öffnen lässt) 1cm weg. Auf der kurzen Seite müssen 2cm abgetrennt werden. So erhalten Sie ein Einlegeblatt, welches etwas kleiner ist als die Karte und so perfekt in den Innenteil der Karte passt.

Dieses Einlegeblatt können Sie nun weiter Verzieren (zum Beispiel auch die Ecken stanzen) und auch einen lieben Spruch, ein Gedicht oder Grüße darauf unterbringen.

Last but not least kommt hier - wie gewohnt - noch ein Bild von den Resten bzw. von dem, was übrig bleibt, wenn Sie die Karten, so wie hier vorgeschlagen, nachbasteln.

3D-Bögen, Karten und Sprüche sind natürlich aufgebraucht, aber Bastelpapiere, Sticker und auch Klebepads sind noch reichlich vorhanden.

Das eröffnet Ihnen viele Möglichkeiten, die einzelnen Karten auch zu variieren und zum Beispiel andere Bastelpapiere zu verwenden.

Gefällt Ihnen eine Farbkombination nicht, dann nehmen Sie doch einfach ein anderes Bastelpapier.

Auch einzelne Stickerschriften, Bordüren oder Motive können so beliebig ausgetauscht werden

Aus dem übrigen Karo-Line-Karton können Sie zum Beispiel kleine Geschenkanhänger basteln. Da die Rückseite hier jeweils einfarbig ist, kommt eine Stickerschrift oder ein Motiv darauf gut zur Geltung.

Fangen Sie einfach an! Viele Ideen und kreative Einfälle kommen beim Basteln selbst und gerade das macht es zu so einem tollen und entspannenden Hobby.

Viel Spaß beim Nachbasteln wünscht Ihnen Ihre Bastelfee Karin und das Team vom Karten-Bastelshop.

 

**************************************************

Sie wollen keinen neuen Basteltipp verpassen?

Dann melden Sie sich doch kostenlos und unverbindlich für unseren Kreativ-Newsletter an. Sie erhalten dann einmal im Monat unseren Basteltipp zusammen mit interessanten Infos. Exclusiv für Newsletter-Abonnenten verschicken wir auch regelmäßig Gutscheine für den Karten-Bastelshop.

Zur Anmeldung benötigen wir nur Ihre Email-Adresse. Sie erhalten nach der Anmeldung eine Email, in der Sie die Anmeldung nochmal bestätigen müssen. Bitte nicht vergessen! Und natürlich können Sie sich auch jederzeit wieder abmelden...

Anmeldung zum Kreativ-Newsletter: