Kundengruppe: Gast
Kategorien
Schnellkauf

Bitte geben Sie die Artikelnummer aus unserem Katalog ein.

Willkommen zurück!
Angebote mehr »
NEVA-Background-Sheet - Nr.60 - Strand - Blumen
Sonderpreis 0,29 EUR
inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten
Rezensionen mehr »
3D-Buch A5 Sport von LeSuh (345645)
Alles wie beschrieben - kann man nur weiter empfehlen...
5 von 5 Sternen!
Hersteller

Basteltipp 02.2022
Gutscheinkarten und Schokoladenschachtel

Basteltipp des Monats Februar 2022:

Diesen Monat dreht sich alles um Gutschein-Karten... und eine tolle Schokoladenverpackung, die unsere Bastelfee Karin wieder nur für Sie designt hat.

In unserem Basteltipp "Was mache ich mit einem Scoring-Board?" haben wir Ihnen schon gezeigt, wie Sie kleine Umschläge für Gutscheine und Geldscheine aus den verschiedensten Materialien basteln können.

Diese Idee greifen wir nun wieder auf und zeigen Ihnen, wie man einen solchen Umschlag anspruchsvoll in eine Karte integriert.

Wer es etwas süßer mag, kann statt einer Karte auch eine Verpackung für eine Schokoladentafel basteln und diese mit einem kleinen Umschlag kombinieren.

Und keine Sorge... Auch wenn Sie kein Scoring-Board haben, können Sie diesen Basteltipp trotzdem ganz einfach umsetzen. Unsere Bastelfee hat Ihnen nämlich sowohl für die Schokoladen-Verpackung als auch für die Umschläge einen Vorlagen-Bogen erstellt, den Sie hier bei uns kostenlos herunterladen können.

Hier finden Sie die Schablone für die Schokoladen-Schachtel...

... und hier die Vorlagen für die Umschläge.




Verwendetes Bastelmaterial:
​​​​​

Außerdem verwenden wir hier ein tolles Design-Papier mit Farbverlauf, welches Sie sich kostenlos herunterladen und ausdrucken können.

Bei unseren neuen "Design-PDFs" im A4-Format finden Sie viele schöne Hintergrund-Designs (jeweils 4 Stück pro Bogen), die Sie auf ganz "normales" Papier oder auf Fotopapier ausdrucken können.

Haben Sie kein passendes Papier zu Hause, können Sie hier im Shop ab sofort weißes Briefpapier, Leinenpapier oder Fotopapier in verschiedenen Stärken und Oberflächen bestellen.

Oder Sie nehmen unseren Druckservice in Anspruch und lassen sich das gewünschte Design von uns auf einem Papier Ihrer Wahl ausdrucken.

Wir haben hier das Design mit Farbverlauf Nr.24 verwendet, wobei die unteren beiden Farbverläufe zum Einsatz kommen. Ausgedruckt haben wir das Papier auf ein glänzendes Fotopapier.


Außerdem brauchen Sie:
Wer kennt sie nicht? - Die kleinen Gutscheinkarten, die es in jedem Geschäft, an Tankstellen oder im Internet zu kaufen gibt. So kann man einem lieben Menschen eine Freude machen, hat ein schnelles Geschenk parat und ist auch bestens gerüstet, wenn man mal keine Ahnung hat, was man schenken soll.

Aber einfach nur so übergeben? Nein! Das kann auch schön verpackt mit einer besonderen Karte geschehen - als Geburtstagsgeschenk, als kleines Dankeschön oder einfach als kleine Aufmerksamkeit für besondere Gelegenheiten.

Zum Gutschein gehört in jedem Fall ein Umschlag dazu, der mit dem Scoring-Bord ganz einfach gebastelt werden kann. Dazu haben wir eine ganz ausführliche Anleitung mit vielen Bildern hier im Shop. Das Gute ist, dass Sie diese Umschläge aus allen möglichen Papiersorten basteln können. Bastelpapier, einfaches Briefpapier, Geschenkpapier und vieles mehr bietet sich dafür an.

Wer kein Scoring-Board hat, kann auch einfach unsere Vorlage für Umschläge auf dem kostenlosen PDF nehmen und die Schablone auf ein Bastelpapier übertragen.

Das Papier wird dann einfach ausgeschnitten und zu einem Umschlag zusammengeklebt. Auch ohne Scoring-Board lohnt sich dafür ein Blick in unsere Anleitung.

Für eine schöne Rundung an der Umschlaglasche eignet sich übrigens ein kleines Geldstück perfekt, wenn Sie keinen Stanzer haben. Dieses legen Sie einfach in der Ecke an und übertragen die Rundung mit einem Bleistift. Anschließend kann die Ecke dann schön rund abgeschnitten werden.

Für die Karten, auf denen die Umschläge dann Platz finden, haben wir den Karten-Karton "Colortime" mit 30 Farben verwendet. Ein A4-Bogen wird hier einfach einmal in der Mitte geteilt und dann eine Falzkante bei 10,5cm gezogen. Auch hier leistet das Scoring-Board gute Dienste. Ein Lineal und ein Prägestift funktionieren aber genau so gut.


Für das erste Bastelbeispiel haben wir einen Karton in orange gewählt und daraus eine A6-Karte gebastelt. Dazu passt das Blumenmotiv mit den weißen Primeln perfekt.

Außerdem haben wir vom Bastelpapier von LeSuh ein helles Beige für die Karte ausgesucht sowie - vom gleichen Bastelpapier - den weißen Bogen für den Umschlag.

Goldene Sticker runden das kleine Kunstwerk dann ab. 

Vom hellbeigen Hintergrundpapier haben wir einen Streifen mit 14,7cm Länge und 4,5cm Breite abgeschnitten. Mit doppelseitigem Klebeband wird dieser auf die linke Seite der Karte geklebt. Der Abstand zum Kartenrand sollte ca.3mm betragen.

Anschließend kommt eine durchgängige, goldene Pünktchen-Bordüre an die linke Seite des Papierstreifens. Der Abstand zum Papierrand beträgt ca.1mm.

Das 3D-Bild wird fertig gestellt und mit beidseitigem Klebeband auf die Karte geklebt. Dabei sollte der Abstand zum oberen Rand der Karte 6mm und zum rechten Kartenrand 1cm betragen.

Eine sehr schöne Anleitung, wie Sie ein 3D-Motiv aufbauen, finden Sie übrigens hier.

In die Ecken des Grundmotivs kommen kleine goldene Ecksticker, die mit einem Abstand von ca.1mm zum Papierrand aufgeklebt werden.

Aus dem weißen Hintergrundpapier von LeSuh basteln wir uns einen kleinen Umschlag. 

Wie das genau funktioniert, können Sie hier nachlesen. Wer kein Scoring-Board hat, kann sich hier ein kostenloses PDF mit einer Vorlage für den Umschlag ausdrucken.

Der Umschlag wird mit beidseitigem Klebeband ganz unten und leicht schräg auf die Karte geklebt. Dabei lässt sich leider nicht vermeiden, dass der Umschlag das 3D-Motiv etwas überdeckt.

Verschlossen haben wir den Umschlag hier mit einem kleinen Stück beidseitigem Klebeband, welches wir in die Spitze der Verschlusslasche geklebt haben.

Zum Schluss kommt noch die Stickerschrift "Alles Liebe" auf die Verschlusslasche, sowie ein kleines goldenes Herzchen. Zwei weitere Herzchen kommen auf die Blumenkarte, die direkt im 3D-Bild integriert ist.

Suchen Sie ein kleineres 3D-Motiv für Ihre Gutschein-Karten, dann werden Sie im A5-Buch von LeSuh mit Mini-Blumen schnell fündig. Hier gibt es eine große Auswahl an kleinen Bildern, die dafür gut geeignet sind.

Für die nächste Karte haben wir uns für ein kleines Motiv mit einer Vase mit roten Tulpen und lila Flieder entschieden. Passend dazu gibt es eine lila Karte und das lilafarbene Hintergrundpapier.

Diesmal passen silberne Sticker perfekt, die wir von einem Kombi-Stickerbogen aus dem Hause JEJE nehmen.

Für den Umschlag, den Sie gerne schon einmal basteln können, kommt das rosa Papier zum Einsatz. Die Links zur Bastelanleitung und zum kostenlosen PDF haben wir Ihnen ja weiter oben schon hinterlegt.

Nachdem wir uns einen Kartenrohling aus lila Kartenkarton gebastelt haben, benötigen wir vom lila Hintergrundpapier einen Streifen von 14,5cm x 5cm.

Auf der Rückseite des Streifens wird eine diagonale Linie gezeichnet und anschließend mit einer Zackenschere nachgeschnitten, so dass zwei Dreiecke entstehen.

Diese kommen links und rechts auf die Karte, wobei die lange Spitze des linken Dreiecks nach oben zeigt und die des rechten Dreiecks nach unten. Zum Rand der Karte sollte jeweils ein Abstand von 1mm belassen werden.

Mit zwei kurzen Bogenbordüren wird oben und unten der Zwischenraum zwischen den Dreiecken gefüllt. Die Bordüren sollten eine Länge von jeweils 11 ganzen Bögen haben und der Abstand zum Kartenrand auch hier 1mm betragen.

Mit doppelseitigem Klebeband wird nun sowohl das 3D-Bild mit der Blumenvase, als auch der rosa Umschlag auf die Karte geklebt. Dazwischen sollte der Sticker-Text "Gutschein" noch gut Platz finden.

Zum Abschluss wird der Umschlag noch mit einer kleinen Geschenkschleife verziert. Dazu wird eine Schleife vom Stickerbogen genommen und auf einen Rest vom weißen Hintergrundpapier geklebt. Danach schneiden Sie die Schleife vorsichtig an der Kontur entlang aus und kleben diese dann mittig auf die Verschlusslasche des Umschlags.

Für die nächste Karte haben wir einmal kein 3D-Bild verwendet und wie man sieht: Es geht auch ohne...

Auch auf ein Bastelpapier bzw. Hintergrundpapier haben wir hier verzichtet. Alles, was Sie brauchen, um diese tolle Karte nachzubasteln, ist ein Kartenrohling, ein paar Sticker und etwas Geschenkpapier.

Es gibt so viele schöne Geschenkpapiere und oft hat man kleine Stückchen übrig, in die kein Geschenk mehr hineinpasst. Diese kann man perfekt dazu nutzen, einen kleinen Umschlag zu gestalten. Auch glatte, schon benutzte Stücke können so noch einmal "recycelt" werden.

In diesem Fall ist es ein blumiges Papier, zu dem die Sticker-Schmetterlinge sehr gut passen. Sicher haben Sie auch irgendwo noch ein schönes buntes Papier liegen.

Beim Basteln mit Geschenkpapier sollten Sie allerdings etwas vorsichtig sein. Das Papier ist ja in der Regel viel dünner als Bastelpapier und so sollten Sie auch beim Falzen des Umschlags unbedingt behutsam vorgehen.

Die Karte haben wir uns diesmal aus einem schönen, kräftigen Grün hergestellt. Mit einer geraden Stickerlinie in gold, die wir nach 7cm trennen, legen wir eine Verzierung in die rechte obere Ecke.

Dabei sollte der Abstand zum Kartenrand ca.3mm betragen. Die Stickerenden sollten sich außerdem ca.2mm überlappen. 

Von einem goldenen Bogensticker schneiden wir ein Stück mit 14 vollen Bögen ab und kleben es unter die waagerechte Stickerlinie.

Die Ecke unten links wird auf die gleiche Weise verziert. Die auslaufenden Enden der geraden Bordüren werden außerdem schräg abgeschnitten.


Mit doppelseitigem Klebeband wird anschließend der bunte Umschlag aufgeklebt. Er kommt in den unteren Bereich der Karte und wird leicht schräg platziert.

Danach wird die Stickerschrift "Herzlichen Glückwunsch" aufgeklebt. Viele Stickerblumen, Schmetterlinge und kleine Punkte gesellen sich dazu. Da wir hier Platin-Sticker mit Spiegelglanz verwendet haben, bekommt die Karte eine ganz besondere, glänzende Optik, die im Original noch viel besser aussieht, als auf dem Foto.

Wer etwas ganz Besonderes kreieren will, der kann den großen Umschlag für die Karte auch aus Geschenkpapier basteln.

Eine Anleitung und die Maße für solch einen großen Umschlag finden Sie ebenfalls in unserer Arbeitsanleitung für ein Scoring-Board.

Im Übrigen können Sie so auch einen Umschlag passend zu einem verpackten Geschenk gestalten. Und das natürlich nicht nur zu Geburtstagen, sondern auch zu allen anderen erdenklichen Anlässen.

Und noch ein kleiner Tipp:

Möchten Sie die Verschlusslasche des Umschlags später nur einstecken und nicht zukleben, achten Sie beim Zusammenkleben der Seitenteile des Umschlags mit der unteren Lasche auf genügend Platz.

Kleben Sie in diesem Fall nur ein kleines Stück beidseitiges Klebeband unten auf die Seitenlaschen, so dass nach oben noch genügend Spielraum ist, um die Verschlusslasche einzuschieben.

Bei unserer vierten und letzten Karte haben wir ein Verlaufpapier genommen, welches ganz neu im Karten-Bastelshop zu haben ist.

Das Verlauf-Papier Nr.24 können Sie kostenlos ausdrucken. Der Farbverlauf kann auf normalem Druckerpapier oder auf einem Fotopapier ausgedruckt werden. Wir haben ein Fotopapier für unsere Bastelarbeiten verwendet.

Fotopapiere können Sie übrigens hier bei uns bestellen. 

Wir haben hier den Farbverlauf verwendet, der sich von türkis über lila und orange bis hin zu gelb zieht. Passend dazu haben wir eine türkisfarbene Karte gebastelt.

Für den kleinen Umschlag für die Geschenkkarte haben wir ein Transparentpapier verwendet.

Das Farbverlauf-Papier haben wir über die komplette Länge genommen und auf 4,5cm Breite zugeschnitten. Dieses Rechteck wurde dann diagonal geteilt und die beiden Dreiecke mit einem Abstand von 3mm zum Kartenrand aufgeklebt. Zum Aufkleben eignet sich beidseitiges Klebeband perfekt.

Das Reststück vom Farbverlauf-Papier wird nun mit jeder Menge Stickerblumen in gold und silber beklebt. Dabei haben wir darauf geachtet, dass alle Farben vertreten sind und auch innerhalb der Blumen kleine Farbverläufe entstehen.

Tipp: Gehen Sie beim Aufkleben sehr sorgfältig vor. Ist der Sticker einmal falsch platziert, kann er nicht wieder abgelöst werden - zumindest nicht, ohne die Druckerfarbe mitzunehmen. Kleben Sie dann lieber noch mal neu. Platz auf dem Papier ist ja genügend.

Mit einer spitzen Schere werden die Blümchen dann ausgeschnitten, auf der Rückseite leicht gewölbt und mit einem 1mm Klebepad versehen.

Anschließend kleben wir zuerst den vorbereiteten Umschlag auf. Er kommt in den unteren Bereich der Karte und wird leicht schräg platziert.

Anschließend kommt die Stickerschrift "Ein kleines Dankeschön" in silber darüber. Hier haben wir mit dem Wort "Dankeschön" begonnen und dieses direkt über dem Umschlag platziert.

Danach kommen die anderen beiden Wörter - leicht versetzt - darüber. Fehlen nun nur noch die vorbereiteten Stickerblumen und einige kleine Stickerpünktchen (auch in gold und silber gemischt).

Wir empfehlen Ihnen, die Blumen erst einmal lose aufzulegen, bis Ihnen die Optik gefällt. Anschließend können die Blümchen festgeklebt werden. 

Nach vier tollen Karten haben wir nun noch ein ganz besonderes Sahnestückchen für Sie. 

Wer seinen Gutschein nicht nur auf einer Karte überreichen will, kann sich gerne einmal an unserer Schokoladen-Schachtel versuchen.

Die Schachtel ist so gestaltet, dass eine herkömmliche Tafel Schokolade hinein passt. Die Vorderseite der Schachtel können Sie wie eine Karte verzieren und dort natürlich auch einen Umschlag mit Gutschein aufkleben.

Eine Schablone stellen wir Ihnen wie immer kostenlos zur Verfügung. Das PDF finden Sie hier. Die Schachtel kann ebenfalls aus dem Colortime-Kartenkarton gebastelt werden. Ein A4-Bogen reicht für eine Schachtel. Die Vorlage für die Schachtel wird auf den Karton übertragen und an den entsprechenden Stellen ausgeschnitten oder vorgefalzt.

Mit doppelseitigem Klebeband wird die Schachtel anschließend zusammengeklebt.

Wie unschwer zu erkennen ist, haben wir uns hier für eine rote Variante entschieden. Dazu kommt ein kleines 3D-Bild mit roten Tulpen, weißem Flieder und einer lila Schleife.

Der Umschlag wurde wieder aus einem transparenten Papier gebastelt und ein schönes Verlauf-Papier darf natürlich auch nicht fehlen.

Sticker in silber runden das Ganze dann ab.

Vom Farbverlauf-Papier schneiden wir uns aus dem oberen Teil ein Rechteck mit einer Größe von 9cm x 5,5cm und teilen dieses diagonal. 

Mit beidseitigem Klebeband werden diese beiden Dreiecke dann auf die Vorderseite der Schokoladenschachtel geklebt. Der Abstand zum Schachtelrand sollte jeweils 3mm betragen.

Da wir hier später den Umschlag in eine "Dreiecklasche" stecken wollen, müssen Sie unbedingt darauf achten, die lange Seite des unteren Dreiecks nicht mit festzukleben.

Am Besten funktioniert es, wenn Sie den Umschlag schon beim Festkleben unter das Dreieck legen. So ist dann später genügend Platz, damit der Umschlag eingeschoben werden kann.

Mit einer silbernen Pünktchenbordüre werden anschließend die Außenkanten der Dreiecke eingerahmt. Die beiden jetzt noch freien Ecken erhalten ebenfalls eine Stickerverzierung.

Dazu benötigen Sie von der geraden Bordüre für jede Ecke ein Stück mit 7cm Länge und ein Stück mit 1,8cm Länge. Der Abstand zur Außenkante sollte auch hier 3mm betragen. An den Ecken überschneiden sich die Bordüren ein kleines bisschen. Die auslaufenden Enden der Bordüren werden jeweils schräg abgeschnitten.

Als Zierelemente werden zwei Sticker-Schmetterlinge auf das Verlaufpapier geklebt. Auch hier können Sie wieder durch geschicktes Platzieren die Farbe und den Farbverlauf innerhalb der Schmetterlinge bestimmen.

Anschließend werden die Schmetterlinge vorsichtig ausgeschnitten und mittig mit einem 1mm-Klebepad versehen.

Leicht versetzt zueinander kommen die Schmetterlinge nun auf das Dreieck in der unteren rechten Ecke. Das 3D-Bild mit dem Blumenstrauß kommt auf die linke Seite der Karte, so dass darunter noch der Schriftzug "Viele Grüße" passt.



Fertig sind 5 tolle Möglichkeiten, einen Gutschein oder auch ein Geldgeschenk einmalig schön verpackt zu überreichen. Eine tolle Idee, sich kreativ zu beschäftigen und beim Geschenkempfänger Erstaunen zu erzeugen.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Nachbasteln.

Ihre Bastelfee Karin und das Team von Karten-Bastelshop.

 

**************************************************

Sie wollen keinen neuen Basteltipp verpassen?

Dann melden Sie sich doch kostenlos und unverbindlich für unseren Kreativ-Newsletter an. Sie erhalten dann einmal im Monat unseren Basteltipp zusammen mit interessanten Infos. Exclusiv für Newsletter-Abonnenten verschicken wir auch regelmäßig Gutscheine für den Karten-Bastelshop.

Zur Anmeldung benötigen wir nur Ihre Email-Adresse. Sie erhalten nach der Anmeldung eine Email, in der Sie die Anmeldung nochmal bestätigen müssen. Bitte nicht vergessen! Und natürlich können Sie sich auch jederzeit wieder abmelden...

Anmeldung zum Kreativ-Newsletter: