Kundengruppe: Gast
Kategorien
Schnellkauf

Bitte geben Sie die Artikelnummer aus unserem Katalog ein.

Willkommen zurück!
Angebote mehr »
5x Doppelkarte B6 weiß ***AUSVERKAUF***
Sonderpreis 1,00 EUR
0,20 EUR pro Stück
inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten
Rezensionen mehr »
3D-Stanzbogen  Glockenvon LeSuh (680.092)
Sehr schöner 3D-Bogen. Gute Qualität. Nicht zu dünn. Lieferu
5 von 5 Sternen!
Hersteller

Bastelset Nr.3 - Anleitung

Bastelset Nr.3 - "Herzliche Grüße" (Anleitung)


Bastelanleitung:

Wie Sie ein 3D-Motiv aufbauen, haben wir in frühreren Basteltipps schon ausreichend beschrieben. Deshalb erläutern wir dies hier nur nochmal kurz.

Wer die genaue Anleitung nochmal nachlesen möchte, findet diese in unserem Basteltipp 07.2020 oder auf unserer Seite: 3D-Bogen.de.


Um ein 3D-Bild aufzubauen, schneiden Sie zunächst einmal das Basisbild und alle dazugehörigen Bildteile aus. Die Bildteile werden dann auf der Rückseite gewölbt und mit Klebepads bestückt.

Basteltipp: Hat das Grundmotiv keinen richtigen Rand bzw. eine unregelmäßige Form, kann man dem leicht Abhilfe schaffen, indem man eine Schablone verwendet und dem Motiv dann zum Beispiel eine ovale Form gibt. Eine schöne Anleitung dazu finden Sie auf unserer Info-Seite: 3D-Bogen.de.


Karte Nr.1


Beginnen wollen wir mit dem 3D-Bogen Nr.777.238 mit drei tollen Blumenmotiven in Herzform.

Der rote Tulpenstrauß passt perfekt zum Valentinstag am 14.Februar. Passend dazu verwenden wir eine rote Karte und das rosa Hintergrundpapier.

Davon schneiden wir einen 4 cm breiten Längsstreifen, den wir dann mittig schräg teilen. Dazu drehen wir den Streifen um und zeichnen auf der linken Seite des Streifens eine Markierung 5 cm von oben und auf der rechten Seite eine Markierung 5 cm von unten. Diese beiden Markierungen werden dann verbunden und der Streifen durchgeschnitten. 

Beide Streifenteile werden nun - wie im Bild zu sehen - auf die Karte geklebt. Dabei belassen wir einen ca. 2 mm großen Abstand zum Kartenrand.

Auf das Hintergrundpapier kommen zwei kleine Stickerecken. Eine schmale Stickerbordüre haben wir einmal in der Mitte geteilt und beide Hälften nochmals nach 4 cm geteilt.

So erhalten wir vier Sticker-Streifen, mit denen wir die untere, linke und obere, rechte Ecke verzieren. Dabei wird der längere Streifen jeweils waagerecht, der kurze Streifen senkrecht geklebt.

Vom beiliegenden Blatt mit den Sprüchen, wählen wir einen passenden Spruch für den Valentinstag (zum Beispiel Spruch Nr.1 oder Spruch Nr.2) und schneiden ihn aus.

Diesen kleben wir anschließend auf ein Stück Karo-Line-Karton in rot, welches wir ebenfalls - mit etwas Rand - ausschneiden.

Eine kleine und eine mittelgroße Herzkontur vom Stickerbogen kleben wir ebenfalls auf den roten Karo-Line-Karton und schneiden das Herz dann an der Kontur entlang aus. Die Herzen und der Spruch werden anschließend mit 1mm-Klebepads hinterlegt.

Nun können wir alle vorbereiteten Karten-Bestandteile aufkleben. Das 3D-Motiv positionieren wir mittig, aber leicht nach oben versetzt. Darunter kommt der Spruch, den wir hier leicht schräg aufgeklebt haben. Die vorbereiteten Herzen kommen oben und unten in die Ecken der Karte. Darüber bzw. darunter findet noch ein goldener Herz-Sticker Platz.

Nun fehlt nur noch der Sticker "Alles Liebe", den wir hier zweizeilig, schräg und versetzt über das Motiv geklebt haben.

Karte Nr.2

Das rosa Blumen-Herz aus Rosen und Fresien passt gut auf die rosa Karte. Als Hintergrundpapier haben wir das beige Papier ausgesucht. Daraus soll eine Karte zum Muttertag entstehen.

Außerdem bereiten wir gleich noch 3 verschieden große Herzen vor, die wir auf die lila Seite des Karo-Line-Kartons kleben und dann ausschneiden.

Aus dem Hintergrundpapier schneiden wir längs einen 4 cm breiten Streifen ab, den wir auf 14 cm einkürzen. Der Streifen kommt auf die linke Seite der Karte mit einem gleichmäßigen Abstand zum Kartenrand. (ca.3 mm). 

Mit der Pünktchen-Bordüre ziehen wir auf der rechten Seite einen Zierrand, der sich ebenfalls etwa 3 mm vom Rand entfernt befindet. Dazu kleben wir zunächst den langen Streifen passgenau auf und halbieren dann den Rest, um ihn oben und unten zu verwenden.

Auf das beige Papier kommt außerdem je eine große Sticker-Ecke oben und unten. 

Vom Papierbogen mit den Sprüchen schneiden wir den Spruch für den Muttertag aus. Um diesen wie auf der Karte zu hinterlegen, schneiden wir außerdem vom violetten Karo-Line-Karton ein Dreieck von 6,5 x 1,5 cm aus.

Anschließend richten wir 3D-Bild, den Spruch (mit Dreieck) und die vorbereiteten Herzen auf der Karte an und kleben anschließend alles fest. Auch hier haben wir die Herzen wieder mit 3D-Klebepads (1 mm) hinterlegt, was für einen weiteren kleinen 3D-Effekt sorgt.

Basteltipp: Wölben Sie die Herzen vor dem Aufkleben leicht, sind die Klebepads später von der Seite kaum sichtbar und die Herzen wirken insgesamt plastischer.

Karte Nr.3

Das letzte Motiv des ersten 3D-Bogens kombinieren wir mit einer elfenbeinfarbenen Karte und dem goldenen Hintergrundpapier. Zusammen mit einem Hochzeitsspruch erhalten wir so eine tolle Hochzeitskarte.

Aus dem Hintergrundpapier schneiden wir zunächst ein großes Dreieck. Dazu markieren wir auf der Rückseite einen Punkt bei 9,5 cm und einen Punkt bei 13,5 cm. Dann verbinden wir die Punkte und schneiden das Dreieck aus.

Dieses kommt in die linke, untere Ecke der Karte - mit einem Abstand von 4 mm zum Kartenrand. Zum Aufkleben eignet sich übrigens schmales, doppelseitiges Klebeband ganz hervorragend.

Aus der Bogenbordüre schneiden wir zwei Stücken mit 12,5 cm und 8,5 cm Länge. Damit gestalten wir die rechte und die obere Seite der Karte. Die Enden der Bordüren haben wir leicht übereinandergeklebt, so dass sich ein schöner Rundbogen ergibt.

Anschließend schneiden wir den Spruch zur Hochzeit aus und kleben diesen auf das gleiche goldene Hintergrundpapier, das wir schon für das Dreieck verwendet haben. Das Ganze schneiden wir dann nochmals so aus, dass ein ca. 2mm-breiter Rand rund um den Text stehen bleibt.

Der Spruch kommt auf die obere Freifläche der Karte und wird leicht schräg aufgeklebt. Darunter kommen zwei goldene Stickerherzen.

Zuletzt platzieren wir noch das Herz-Motiv in den unteren Bereich der Karte und verzieren das goldene Dreieck mit einem großen Eckensticker.

Wer möchte, kann nun noch kleine Mini-Sticker (zum Beispiel die Reste aus den Eckenstickern) auf die weiße Karte mit dem Spruch kleben. So sieht es aus, als wäre der Spruch am goldenen Untergrund festgepinnt. 

Fertig ist die dritte Karte aus diesem Set.

Karte Nr.4

Ein Bär bringt Luftballons, Blumen und Geschenke. Das bunte Grundmotiv auf hellblauer Karte mit weißem Hintergrundpapier und vielen Herzen. Wer freut sich nicht über diese Karte?

Vom weißen Hintergrundpapier schneiden wir einen 3,5 cm breiten Streifen ab und kürzen diesen auf 10 cm ein. Das so entstandene Rechteck teilen wir diagonal, wodurch wir zwei gleich große Dreiecke erhalten.

Diese werden in die gegenüberliegenden Ecken der Karte geklebt - und zwar links unten und rechts oben. Von der Karte sollte jeweils noch ein schmaler Rand von 3 mm sichtbar sein. Außerdem verzieren wir die Ecken noch mit einem kleinen Ecksticker.

Zwischen die Dreiecke wird das 3D-Motiv auf die hellblaue Freifläche der Karte geklebt.

Das oval ausgeschnittene 3D-Bild wird mit einer Bogenbordüre beklebt. Das sieht schön aus und verdeckt gleichzeitig kleine Unebenheiten, die beim Aufzeichnen und Ausschneiden mit der selbst hergestellten Schablone entstanden sind.

Die Bordüre lässt sich außerdem sehr schön "in Kurven" legen. Geht das Motiv über den Rand hinaus, kann die Bordüre entweder unter den Bildteilen weitergeführt oder an diesen Stellen unterbrochen werden.

Unter das Motiv kommt nun noch der Sticker-Gruß "Herzlichen Glückwunsch". Diesen haben wir zweizeilig und leicht versetzt aufgeklebt.

Auf den "Rest" des weißen Hintergrundpapiers kleben wir nun insgesamt 5 Herzen. 2 große, 2 kleine und ein mittelgroßes. Diese schneiden wir anschließend an der Kontur entlang aus, wölben diese leicht auf der Rückseite und kleben sie mit 1mm-Klebepads auf die Karte.

Karte Nr.5

Der Herz-Blumenstrauß mit rotem Schleifenband an Luftballons gebunden, kommt auf einer gelben Karte mit rotem Hintergrundpapier "geflogen".

Vom Hintergrundpapier schneiden wir einen 4 cm breiten Streifen ab, den wir auf 10 cm einkürzen. Um zwei gleich große Dreiecke zu erhalten, teilen wir das so entstandene Rechteck nochmals diagonal.

Die Dreiecke werden nun so auf die Karte geklebt, dass das erste Dreieck in der linken, unteren Ecke sitzt - mit der lange Spitze nach oben. Das zweite Dreieck wird um 90 Grad nach rechts gedreht und in die obere linke Ecke geklebt. Die lange Spitze zeigt nach rechts.

Die Dreiecke sollten an jeder Seite einen Abstand von 3 mm zum Kartenrand haben. Beide Dreiecke werden außerdem mit einer kleinen Sticker-Ecke verziert.

Die rechte, untere Ecke wird mit einer geraden Bordüre abgeschlossen. Dazu schneiden wir eine Stickerlinie nach 5,5 cm durch und kleben beide Teile mit einem Abstand von 5 mm zum Rand auf. Die Stickerlinien sollten sich in der Ecke ca. 2 mm überlappen. In diese Ecke kommt außerdem noch ein kleiner Karo-Sticker.

Drei Herzsticker kleben wir auf Papierreste in passenden Farben. Wir haben uns hier für weiß, rot und gold entschieden. Diese schneiden wir wieder an den Konturen aus und bestücken sie auf der Rückseite mit einem dünnen Klebepad.

Das 3D-Bild kleben wir anschließend leicht schräg auf, so dass darunter noch der Schriftzug "Alles Liebe" und unsere vorbereiteten Deko-Herzen passen. Da wir auch hier wieder eine ovale Schablone für das Grundmotiv verwendet haben, rahmen wir das Oval wie auch schon bei der vorherigen Karte mit der Bogenbordüre ein.

Hier haben wir die Bogen einmal in die andere Richtung gelegt, was auch sehr schön aussieht. Der einzelne rote Luftballon befand sich allerdings soweit außerhalb der Schablone, so dass wir beschlossen haben, diesen hier vom Grundmotiv abzutrennen und einzeln auf das rote Dreieck zu kleben.

Karte Nr.6

Das Bärchen mit dem Herzkissen wurde mit der lila Karte, lila Hintergrundpapier und violettem Karo-Line-Karton verbastelt.

Vom Hintergrundpapier schneiden wir einen Streifen von 4 cm Breite ab und kleben diesen auf den linken Rand der Karte. Dabei belassen wir einen Kartenrand von 2 mm.

Zum Aufkleben eignet sich doppelseitiges Klebeband perfekt.

Steht der Papierstreifen oben und unten etwas über, kann er direkt an der Karte eingekürzt werden.

Das Bärchen-Motiv kleben wir nun so auf, dass oben und unten ein Rand von ca. 2,2 cm und zur rechten Kartenseite ein Rand von 8 mm bleibt.

Die Ecken des Grundmotivs werden mit einer geraden Sticker-Bordüre verziert. Dazu teilen wir einen geraden Streifen in der Hälfte und dann nochmal bei jeweils 4,5 cm. Die auslaufenden Enden der Bordüre schneiden wir außerdem schräg ab, wodurch sich ein schönes und harmonisches Bild ergibt.

Auf den violetten Karo-Line-Karton kleben wir den Spruch von Wilhelm Busch und zwei Herzen (1x klein, 1x mittelgroß). Die Herzen werden entlang der Kontur ausgeschnitten, beim Spruch belassen wir einen Rand aus Karo-Line rund um den weißen Karton.

Der Text wird mit Klebepads leicht schräg oben auf das 3D-Motiv geklebt. Unter das Motiv kommt die Stickerschrift "Alles Liebe" - leicht schräg und versetzt - und die beiden vorbereiteten Herzchen.

Zum Schluss kann man noch kleine Stickerpünktchen in die Ecken des weißen Papiers mit dem Spruch kleben. Das erweckt den Anschein, der Spruch wäre auf dem Untergrund festgepinnt.

Karte Nr.7

Das Bärchen mit dem Arm voll Blumen neben dem Herzkissen auf dem Fensterbrett haben wir mit einer roten Karte, goldenem Hintergrundpapier und dem roten Karo-Line-Karton verbastelt.

Aus dem Karo-Line-Karton schneiden wir ein Rechteck der Größe 4 x 7,5 cm und teilen dieses dann nochmal diagonal.

Diese beiden Dreiecke kleben wir dann in die gegenüberliegenden Ecken auf die Karte, mit einem Abstand von 3 mm zum Rand.

Außerdem bereiten wir schon mal zwei kleine Herzchen vor, die wir auf den Karo-Line-Karton kleben und dann an der Kontur ausschneiden.

Die freien Ecken auf der Karte verzieren wir mit einer Pünktchen-Bordüre. Dazu teilen wir eine Bordüre in der Mitte und die beiden Hälften nochmals nach jeweils 4,5 cm.

Die langen Teile der Bordüre werden vertikal links und rechts aufgeklebt, die kurzen Teile oben und unten. In die Ecken der Bordüren kleben wir jeweils eins unserer vorbereiteten Herzchen.

Das 3D-Motiv wollen wir mit goldenem Hintergrundpapier unterlegen. Dazu schneiden wir ein Rechteck mit der Größe von 4 x 5 cm aus, welches wir diagonal nochmal teilen. 

Die beiden so entstandenen Dreiecke werden unter das 3D-Bild geklebt und zwar so, dass diese noch ca. 3 mm hinter dem 3D-Bild hervorlugen.

Am einfachsten ist es, die Dreiecke erst am 3D-Motiv zu befestigen und dann auf die Karte zu bringen. Das Motiv sollte mittig, aber nach oben verschoben auf der Karte platziert werden, so dass darunter noch der Schriftzug "Liebe Grüße" und zwei goldenene Sticker-Herzen passen.

Karte Nr.8

Das Herz, aus Äpfeln gelegt, mit den beiden Schmetterlingen, passt gut zu einer elfenbeinfarbenen Karte und dem kupferfarbenen Hintergrundpapier.

Aus dem Hintergrundpapier schneiden wir einen 5 cm breiten Streifen, den wir auf 14,5 cm einkürzen. Einmal diagonal durchgeschnitten, erhalten wir zwei lange Dreiecke, die wir links und rechts auf der Karte platzieren.

Dabei zeigt die lange Spitze des linken Dreiecks nach oben, die lange Spitze des rechten Dreiecks nach unten. Der Abstand von den Dreiecken zum Rand beträgt 2 mm.

Eine 10 cm lange Bogenbordüre kleben wir links und rechts auf die kupferfarbenen Dreiecke, einmal von unten, einmal von oben beginnend.

Danach nehmen wir zwei Bordüren-Stücke mit jeweils 5 Bögen, die wir oben und unten aufkleben. Zwei weitere Bordürenstücke mit jeweils 10 Bögen kommen oben und unten in die Freifläche der Karte.

Der Abstand von den Bordüren zum Kartenrand sollte immer gleich sein.

Mittig auf die Karte kommt nun das 3D-Motiv mit dem Apfelherz. Darunter und darüber platzieren wir die Sticker-Schriftzüge "Liebe Grüße" und "Alles Gute".

Zum Schluss gestalten wir noch 3 Herzen, die wir mit dem beigefarbenen Papier hinterlegen. Dazu kleben wir zwei große und ein kleines Herz auf das Papier und schneiden es dann sorgfältig aus.

Die Herzen werden leicht gewölbt und mit Klebepads in die kupferfarbenen Bereiche der Karte geklebt. 

Karte Nr.9

Das Obstherz, kombiniert mit einer gelben Karte, beigefarbenen Hintergrundpapier und einem Spruch für viele Gelegenheiten, passt gut für alle möglichen Anlässe.

Aus dem Bastelpapier schneiden wir ein Rechteck mit einer Größe von 10 x 6 cm. Auf die Rückseite dieses Rechteckes zeichnen wir eine diagonale Linie und schneiden dieses dann mit einer Zackenschere durch.

Dadurch entstehen zwei große Dreiecke mit einer schönen Zackenbordüre an den langen Seiten, die wir nun oben und unten auf die Karte kleben. Der Abstand zum Kartenrand sollte 3 mm betragen.

In die Ecken der Dreiecke kommt ein großer, goldener Ecksticker.

Mit den geraden Linien vom Stickerbogen gestalten wir links und rechts auf der Karte eine schöne Verzierung. Dazu halbieren wir eine Stickerlinie und teilen die beiden Teile nochmals nach 4 cm.

Danach kleben wir einen der längeren Streifen an die linke Seite der Karte, mit einem Abstand von 3 mm zum Rand. Eine zweite, kürzere Bordüre finden daneben Platz. Der Abstand zwischen den Bordüren sollte ca. 1 mm betragen.

Die Enden der Bordüren werden noch spitz abgeschnitten, bevor wir auf der anderen Kartenseite auf die geiche Weise verfahren. Auf der Musterkarte kann man nochmal gut sehen, wie das Ganze am Ende aussehen soll.

Das 3D-Motiv kleben wir dann so auf die Karte, dass es leicht ins untere, beigefarbene Dreieck ragt.

Nun schneiden wir noch den Spruch aus, den wir mit einem Rechteck aus dem gelb-goldenen Bastelpapier hinterkleben. Dieser wird nun über dem 3D-Bild platziert und die Ecken des weißen Papiers noch mit vier Stickern bestückt.

Karte Nr.10

Das herbstliche Herz aus Sonnenblume, Hortensie, Beeren und Pilzen passt für viele Gelegenheiten, die im Herbst angesiedelt sind. Freunde von Sonnenblumen und Hortensien freuen sich aber auch das ganze Jahr über eine herzliche Karte mit diesem Bild.

Wir haben das Motiv hier mit einer lila Karte und weißem Hintergrundpapier kombiniert. 

Der Reststreifen vom weißen Papier ist ca. 7 cm breit und wird auf 13,5 cm eingekürzt. Dieses Rechteck kleben wir auf die linke Seite der Karte, so dass der Abstand zum Kartenrand oben, unten und links ca. 7 mm beträgt.

Das komplette Rechteck wird dann mit einer Pünktchen-Bordüre verziert. Die Ecken erhalten jeweils einen kleinen Ecksticker.

Das 3D-Motiv kleben wir so auf, dass darunter noch der Sticker-Schriftzug "Herzlichen Glückwunsch" Platz findet. Wir haben die Stickerschrift hier zweizeilig und leicht versetzt geklebt.

Danach gestalten wir sieben kleine Herzen mit den Resten der Hintergrundpapiere. Dazu kleben wir zwei Herzen auf das weiße Papier, zwei auf rotes Papier und drei weitere auf das beigefarbene Papier.

Mit einer feinen, spitzen Schere schneiden wir die Herzen nun aus, wölben diese leicht und kleben diese mit einem 1mm-Klebepad auf die rechte Seite der Karte. 

Dazwischen können noch kleine Stickerpünktchen, die als Rest von einem "e" auf dem Stickerbogen verblieben sind, geklebt werden.

Basteltipp: Da die kleinen Herzen sehr wenig Klebefläche haben und das Hintergrundpapier recht glatt ist, kann es vorkommen, dass der Sticker nicht richtig haften bleibt. Dann kann man einfach etwas Nasskleber auf die ausgeschnittene Herzchen-Kante geben und den Sticker damit ankleben.

Karte Nr.11

Das Motiv auf der letzten und 11.Karte ist ebenfalls ein herbstlich gebundenes Herz mit rosa Schleife am Band hängend. Dazu passt die verbleibende rosa Karte und das restliche rote Bastelpapier gut.

Der knapp 6,5 cm breite Streifen des Bastelpapiers wird auf die linke Seite der Karte geklebt. Der Abstand zum Kartenrand sollte 5 mm betragen.

Steht der Streifen oben oder unten etwas über, kann er direkt an der Karte eingekürzt werden. Anschließend schneiden wir den Spruch von Hans Christian Andersen aus und kleben diesen auf einen Rest des goldfarbenen Papiers, wo wir ihn wiederum mit einem kleinen Rand ausschneiden.

Den Text und das 3D-Bild positionieren wir nun auf der Karte, so dass über das 3D-Motiv noch der Sticker-Schriftzug "Liebe Grüße" passt, die einzelnen Bildteile aber trotzdem nicht zu eng aneinander liegen.

Gefällt uns die Anordnung, können wir nun alles aufkleben bzw. fixieren.

Danach erhält das rote Bastelpapier an der rechten eine Seite eine Bogenbordüre. Eine weitere Bogenbordüre kommt an die linke Seite des roten Papiers. Hier kann man sparsam sein und Reste der Bordüre verwenden, die man zwischen Kartenrand, 3D-Motiv und Spruch klebt.

Kleine Herzchen und Blümchen vom Stickerbogen werden anschließend noch beim Schriftzug und auf dem Spruch-Kärtchen verteilt. 

Auf die linke Freifläche der Karte kann man außerdem noch kleine Rauten aus den Eckstickern kleben und diese dort "tanzen" lassen.

Vier weitere kleine Stickerpünktchen kommen in die Ecken des weißen Schildes. Wem dieses Arbeit zu filigran ist, kann die kleinen Pünktchen natürlich auch mit einem feinen Stift aufbringen.

Fertig sind 11 tolle Karten, die von Herzen kommen und für viele Gelegenheiten passen.

Reste

Wie immer zeigen wir Ihnen gerne noch, was vom Set übrig ist, nachdem Sie alle 11 Karten verbastelt haben.

Jede Menge Sticker, Klebepads und Hintergrundpapiere. Diese können Sie für weitere Karten verwenden oder auch kleine Geschenke oder Geschenkumschläge damit verzieren.

Außerdem bietet Ihnen die großzügige Bestückung des Bastelsets jederzeit die Möglichkeit, Ihre Karten zu variieren. Sie müssen die hier gezeigten Karten also nicht gezwungenermaßen exakt nachbasteln. Sie können einzelne Bastelpapiere austauschen, Karten-Accessoires abändern oder auch andere Sprüche bzw. Stickertexte verwenden.

Auch mit den Klebepads müssen Sie nicht sparsam sein, denn - wie Sie sehen - sind noch einige übrig.

Wir jedenfalls wünschen Ihnen viel Spaß beim Nachbasteln und bedanken uns natürlich auch wieder bei unserer Bastelfee Karin, die dieses Bastelset zusammengestellt und schonmal für Sie vorgebastelt hat.