Kundengruppe: Gast
Kategorien
Schnellkauf

Bitte geben Sie die Artikelnummer aus unserem Katalog ein.

Willkommen zurück!
Angebote mehr »
Softy-Sticker-Stern gold von HobbyFun (3451280)
Sonderpreis 1,29 EUR
inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten
Rezensionen mehr »
3D-Bogen - Kondolenzschreiben - Yvonne Creations
Top! Empfehlenswert! 5 Sterne!
5 von 5 Sternen!
Hersteller

Das kleine Bastelset Nr.11 - Weihnachten II (mit Stanzbögen) - Anleitung

Das kleine Bastelset Nr.11 - Weihnachten II

Anleitung:

Dieses dritte weihnachtliche "Kleine Bastelset" ist gleichzeitig das "Geschwister-Set" zum Kleinen Bastelset Nr.10.

Das heißt, beide Sets sind gleich bestückt - bis auf die 3D-Bögen. Diese haben zwar komplett identische Motive, sind aber einmal als Schneidebögen und einmal als Stanzbögen im Set.

Da unsere Bastelfee hier sehr fleißig war und für jedes Set 6 verschiedene Musterkarten erstellt hat, haben Sie theoretisch die Auswahl aus 12 verschiedenen Musterkarten.

Denn mit dem Inhalt von diesem Set können Sie auch die Musterkarten vom Set 10 basteln und umgekehrt natürlich auch.

Eine Anleitung, wie Sie Ihre 3D-Motive aufbauen, finden Sie - wie immer - auf unserer Bastelseite 3D-Bogen.de.

Hier kommen Sie zur Arbeitsanleitung einer 3D-Grußkarte.
(Seite öffnet sich in einem extra Fenster)

Karte 1:

Für die erste Karte haben wir das Bild mit den beiden Vögelchen auf einer verschneiten, roten Gieskanne ausgesucht.

Dazu wird eine der naturfarbenen Karten mit dem dunkelgrünen Bastelpapier kombiniert und mit Sticker- Sternchen und -Bordüren ergänzt.

Vom Hintergrundpapier schneiden wir längs einen 3cm breiten Streifen ab und halbieren diesen in der Mitte.

Die beiden so entstandenen Rechtecke werden mit doppelseitigem Klebeband bestückt und kommen mittig auf die Karte.

Dabei haben wir die Teile schräg und etwa 2cm versetzt zueinander aufgeklebt. Die Spitzen der Rechtecke haben oben und unten einen Abstand von ca.2cm zur Kartenkante.

Wir empfehlen Ihnen, die Teile erst einmal auf die Karte zu legen und so lange auszurichten, bis Sie mit dem Ergebnis zufrieden sind. Dann können Sie sie festkleben.

In die Ecke links oben und rechts unten wird ein kleiner Sticker-Stern mit einem Schweif nach links und rechts aufgeklebt.

Außerdem benötigen wir von der goldenen Pünktchen-Bordüre zwei Stücken mit 5,5cm und zwei Stücken mit 9cm Länge. 

Die Bordüren dienen zur optischen Weiterführung der Stickerecken und werden entsprechend über Eck angelegt.

Die kürzeren Bordüren sitzen oben und unten, die langen Stücke kommen links und rechts an den Kartenrand.

Mit beidseitigem Klebeband kommt das 3D-Bild mittig auf die beiden grünen Streifen.

Den Gruß "Frohe Festtage" haben wir hier mit einer Schere vorsichtig getrennt. Ein Wort kommt über das Bildmotiv, ein Wort darunter, wobei wir es hier jeweils schräg am grünen Streifen ausgerichtet haben.

Zum Schluss wurden noch rund um den Gruß und die Schriftzüge goldene Sticker-Sterne in zwei verschiedenen Größen aufgeklebt.

Karte 2:

Das Bildmotiv mit dem Weihnachtsmann mit einem Sack voller Geschenke kommt auf unsere zweite weihnachtliche Karte.

Passend zum roten Anzug des Weihnachtsmann kommt hier das rote Bastelpapier zum Einsatz. Für kleine, farbenfrohe Akzente wurden außerdem aus dem gelben Karo-Line-Karton Sterne gebastelt.

Den Kartenaufleger vom Sprüchebogen schneiden wir auf eine Breite von 8cm und eine Länge von 13cm zurecht. Vom Spruch zum oberen Rand des Auflegers sollte eine Rand von 1cm bleiben.  Der Text sollte schön mittig stehen.

Vom roten Bastelpaper wird anschließend ein 4cm breiter Streifen abgeschnitten und auf 10cm Länge eingekürzt. Teilen Sie dieses Rechteck einmal diagonal, so erhalten Sie zwei gleich große Dreiecke.

Diese beiden Dreiecke kommen links oben und rechts unten auf die Karte. Dabei zeigt die lange Spitze des linken Dreiecks nach unten, die des rechten Dreiecks nach oben.

Der Abstand zum Kartenrand sollte jeweils 4mm betragen.

Mit doppelseitigem Klebeband kommt der Kartenaufleger nun schön mittig auf die Karte. Die beiden Ecken, die auf den roten Dreiecken sitzen, bekommen eine Verzierung mit einer Stickerecke, die ca.1mm nach innen versetzt wird.

Die beiden anderen Ecken des Auflegers erhalten eine Verzierung mit einer geraden Stickerlinie. Dazu teilen wir eine Stickerlinie nach 5cm und legen mit den beiden Teile eine Ecke. Die kürzere Linie wird dabei waagerecht, die längere Linie senkrecht geklebt.

Der Abstand zum Kartenrand sollte 3mm betragen. Außerdem sieht es schön aus, wenn Sie die auslaufenden Enden schräg abschneiden.

Legen Sie anschließend eine identische Verzierung in die gegenüberliegende Ecke.

Im Set finden Sie eine Vorlage von einem kleinen Stern mit zwei langen Spitzen. Diesen schneiden Sie aus und übertragen die Schablone anschließend zwei Mal auf den gelben Karo-Line-Karton. Diese beiden Sterne werden nun jeweils auf der Rückseite mit 1mm Klebepads bestückt und links unten und rechts oben auf die Karte geklebt, so dass sie die geraden Stickerlinien etwas überragen.

Zum Schluss kommt noch das vorbereitete 3D-Bild mit dem Weihnachtsmann unter den Text auf den Kartenaufleger.

Karte 3:

Auf dieser Karte geht es etwas bunter zu, denn wir haben alle 3 Designs des Karo-Line-Kartons verwendet. Dazu kommt das Motiv mit den beiden Vögelchen vor einer verschneiten Winterlandschaft.

Vom grünen Karo-Line-Karton benötigen wir zwei schmale Streifen mit einer Breite von zwei halben Kästchenreihen.

Vom Vorlagenbogen haben wir den kleinen und den mittleren fünfzackigen Stern ausgewählt und auf den gelben Karo-Line-Karton übertragen. Insgesamt brauchen wir hier vier kleine und zwei von den größeren Sternen.

Der rote Karo-Line-Karton kommt hinter den Spruch, den wir vorher ausgewählt und zurecht geschnitten haben. Das Ganze wird anschließend so ausgeschnitten, dass umlaufend noch zwei halbe Kästchenreihen zu sehen sind. 

Von den kleinen Innenteilen aus dem "o" vom Stickerbogen, wird je ein Oval in die Ecken geklebt.

Nun haben wir einen Großteil der Accessoires schon vorbereitet und können uns an Gestaltung der Karte machen.

Zunächst teilen wir die beiden grünen Streifen nach 5cm und kleben damit eine Verzierung in die obere linke und untere rechte Ecke.

Der Abstand zum Kartenrand sollte hier 3mm betragen. Die auslaufenden Enden werden jeweils schräg abgeschnitten.

Die freien Ecken der Karte werden mit einer Verzierung aus einer Pünktchen-Bordüre ergänzt. Dazu brauchen wir zwei Stücke mit einer Länge von 4cm und zwei Stücke mit einer Länge von 3cm.

Die vorbereiteten gelben Sterne werden auf der Rückseite mit 1mm Klebepads bestückt und auf die Karte geklebt. Dabei kommt ein kleiner Stern jeweils auf die Ecke der Pünktchen-Bordüre.

Je ein weiterer kleiner Stern und ein größerer Stern werden unten rechts und oben links auf der Karte platziert.

Im unteren Bereich der Karte findet das fertig aufgebaute 3D-Bild Platz. Darüber kommt das Spruch-Schild, welches mit 1mm Klebepads leicht schräg aufgeklebt wird.

Auch hier empfehlen wir Ihnen wieder, erst alle Teile ohne Kleber auf der Karte zu platzieren und so lange herumzuschieben, bis Sie mit der Anordnung zufrieden sind. Anschließend können alle Teile aufgeklebt werden.

Karte 4:

Weihnachtsmann und Reh in einem Ilexkranz zieren unsere vierte Karte. Dazu kommt das grüne und das rote Hintergrundpapier zum Einsatz und natürlich auch der rote Karo-Line-Karton.

Wer unsere Basteltipps kennt, der weiß, dass wir auch gerne "Papier-Reste" verwenden, die eigentlich im Müll landen würden.

So haben wir hier das grau melierte Papier auf der rechten Seite des 3D-Bogens genommen und daraus 6 Quadrate mit einer Seitenlänge von 2x2cm zugeschnitten.

Diese werden auf der Rückseite mit beidseitigem Klebeband bestückt und kommen auf den linken Rand der Karte, wo sie auf der Spitze stehend aufgeklebt werden. Der Abstand der Spitzen zum linken, zum oberen und zum unteren Rand sollten jeweils 5mm betragen.

Die Quadrate überlappen sich außerdem an den Spitzen etwas.

Mit einer 13,5cm langen Pünktchenbordüre bekommt der rechte Rand eine schöne Verzierung. Die Stickerlinie wird hier senkrecht mit einem Abstand von 4mm zum Kartenrand aufgeklebt.

Zwei Stücke mit je 6cm Länge werden oben und unten angelegt und mit gleichem Abstand aufgeklebt.

Vom roten Karo-Line-Karton benötigen wir ein Quadrat mit einer Größe von 3x3 Kästchen und einer umlaufenden Bordüre von einer halben Kästchenreihe.

Dieses wird diagonal geteilt und die beiden so entstandenen Dreiecke mit 1mm Klebepads oben und unten auf die Treffpunkte der Stickerlinien geklebt.

Ebenfalls vom roten Karo-Line-Karton benötigen wir fünf kleine Quadrate mit einem Kästchen in der Mitte und einer halben Kästchenreihe drumherum.

Diese Mini-Quadrate werden mit 1mm Klebepads auf die Treffpunkte der Marmor-Quadrate geklebt, wobei sie natürlich ebenfalls auf dem Kopf stehen.

Vom roten und vom grünen Hintergrundpapier benötigen wir jeweils ein Rechteck mit einer Größe von 4cm x 4,5cm. Diese werden leicht versetzt zueinander in die Freifläche der Karte geklebt, so dass darunter noch genügend Platz für die Stickerschrift "Frohe Weihnachten" ist.

Das Motiv kommt anschließend auf die beiden Rechtecke. Zum Schluss werden noch kleine Sticker-Sternchen und ein Sticker-Tannenbäumchen auf die Karte geklebt.

Karte 5:

Die fünfte Karte ziert ein Tannenzweig mit Glocken, auf dem es sich zwei Vögelchen bequem gemacht haben.

Dazu passen das grüne Hintergrundpapier, grüner Karo-Line-Karton und goldene Sticker-Elemente perfekt.

Vom grünen Hintergrundpapier benötigen wir einen Streifen mit 3,5cm Breite, den wir auf 14cm einkürzen. Mit beidseitigem Klebeband versehen, kommt dieser auf die linke Seite der Karte. Rundherum wird ein Abstand von 4mm belassen, so dass der naturfarbene Ton der Karte noch sichtbar ist.

Vom grünen Karo-Line-Karton wird ein Streifen mit einer Breite von zwei halben Kästchenreihen abgeschnitten und auf 13,5cm eingekürzt. Dieser kommt direkt auf den grünen Papierstreifen, mit einem Abstand von 2mm zum linken Papierrand.

Der aus 5 Sternen bestehende Ecksticker vom Stickerbogen wird in die rechte obere und rechte untere Ecke geklebt.

Das Zwischenstück der Sternbordüren dient als weitere umlaufende Umrandung. Dazu benötigen wir ein 9cm langes Stück, welches an den Rand zwischen die beiden Ecksticker kommt.

Achten Sie darauf, dass die Bordüre schön mittig zwischen der oberen und unteren Ecke sitzt und einen gleichen Abstand zum Rand hat. Den Rest der Bordüre teilen Sie in der Mitte und setzen die beiden kurzen Stücke oben und unten an.

Ein Spruch vom Sprüchebogen wird ausgeschnitten, auf den grünen Karo-Line-Karton geklebt und so ausgeschnitten, dass umlaufend eine halbe Kästchenreihe sichtbar bleibt.

In die Ecken werden kleine Mini-Sternchen geklebt, die aus dem Inneren der hier verwendeten Eckenstickern stammen.

Mit 1mm Klebepads wird der Spruch in den oberen Bereich der Karte geklebt. Wir haben ihn hier leicht schräg positioniert.

Darunter kommt das vorab fertiggestellte 3D-Bild, welches sich zum Großteil im weißen Bereich der Karte befindet. Nur das linke Vögelchen ist auf dem grünen Papierstreifen.

Nun ist die Karte fast fertig - es fehlen lediglich noch ein paar Stern-Sticker in verschiedenen Größen, die wir optisch ansprechend auf der Karte verteilt haben.


Karte 6:

Für unsere letzte Karte haben wir den Weihnachtsmann mit dem voll bepackten Schlitten und den beiden Rehen davor gewählt.

Als Hintergrundpapier haben wir uns sowohl das rote als auch das grüne ausgesucht.

Vom roten Hintergrundpapier schneiden wir einen Streifen mit einer Breite von 4cm ab und kürzen diesen auf 14cm ein. Dieses Rechteck wird dann diagonal durchgeschnitten, so dass wir zwei gleich große Dreiecke erhalten.

Mit beidseitigem Klebeband werden die Dreiecke links und rechts auf die Karte geklebt. Dabei zeigt die lange Spitze des linken Dreiecks nach oben, die des rechten Dreiecks nach unten. Zum Aufkleben verwenden wir ein schmales, beidseitiges Klebeband, welches wir gestückelt auf die Rückseiten der Dreiecke kleben.

Der Abstand der beiden Dreiecke zu den Kartenrändern sollte ca.4mm betragen.

Vom grünen Hintergrundpapier schneiden wir ein schmales Rechteck mit einer Größe von 6cm x 2,5cm, welches ebenfalls diagonal geteilt wird.

Die beiden so entstandenen Dreiecke werden hinter einen ausgesuchten Spruch geklebt, so dass von vorne noch ca.2mm des grünen Papiers zu sehen sind.

Die kleinen Innenteile der Ecksticker, die wie kleine Krönchen aussehen, werden in die Ecken des Spruch-Kärtchens geklebt.

Der Spruch kommt leicht schräg in den unteren Bereich der Karte. Darüber kommt das fertige 3D-Motiv.

Vier Schneeflocken-Sticker und kleine Sternchen aus dem Inneren der Stern-Ecksticker (von der vorherigen Karte) werden im weißen Bereich der Karte platziert.

Zum Schluss kommen noch zwei Ecksticker in Form eines Sterns mit Schweif links und rechts in die Ecken der roten Dreiecke. Der Abstand zum Rand des roten Bastelpapiers sollte bei beiden Eckverzierungen gleich sein.

Da das Bastelpapier recht glatt ist, sollten Sie außerdem darauf achten, die Sticker fest anzudrücken, so dass sich die Klebefläche gut mit dem Untergrund verbindet.

Fertig sind 6 sehr ansprechende und stimmungsvolle Weihnachtskarten, die Sie entweder 1:1 nachbasteln oder nach Ihren Wünschen abwandeln können.

Wir hoffen, wir konnten Ihnen in diesem Set auch einige Anregungen geben, wie man die Reste von 3D-Bögen noch sinnvoll weiterverwenden kann.

Oft entstehen dadurch ganz neue, tolle Dinge. Noch dazu ist dieses Bastelmaterial völlig kostenlos, wenn Sie den 3D-Bogen eh schon gekauft haben.

Wir sind sicher, Sie schauen sich Ihre Bögen nach diesem Basteltipp einmal genauer und mit ganz anderen Augen an.

Werfen Sie unbedingt auch einen Blick in das "Kleine Bastel-Set Nr.11", bei dem Sie viele weitere tolle Ideen und 6 weitere Musterkarten finden, die Sie ebenfalls mit den hier verwendeten Bastelmaterialien nachbasteln können.

Seien Sie kreativ! Es lohnt sicht!

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Basteln der Karten.