Kundengruppe: Gast
Kategorien
Schnellkauf

Bitte geben Sie die Artikelnummer aus unserem Katalog ein.

Willkommen zurück!
Angebote mehr »
5x Umschläge C6 nachtblau (Rayher)
Sonderpreis 1,29 EUR
0,26 EUR pro Stück
inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten
Rezensionen mehr »
3D-Stanzbogen Weihnachtsmann von LeSuh (680.051)
TOP *** vielen Dank *** besser geht es nicht *** gerne wiede
5 von 5 Sternen!
Hersteller

Basteltipp 10.2022
Kondolenz-Karten / Trauerkarten

Basteltipp 10.2022Kondolenz-Karten / Trauerkarten Basteltipp des Monats Oktober 2022:

Diesen Monat haben wir einige Kondolenz- bzw. Trauerkarten für Sie vorbereitet.

Dabei haben wir jedoch keine schwarzen oder grauen Karten verwendet, sondern möchten Ihnen gerne zeigen, dass man auch mit etwas Mut zur Farbe eine zum Anlass passende und angemessene Karte gestalten kann.

Wie schon im letzten Monat haben wir auch diesmal wieder die tollen Spitzen-Aufleger (Cardboard Lace Patterns) verwendet - diesmal in der dunklen Variante.

Im schwarz-braunen Set finden Sie nämlich viele Aufleger, die für Trauerkarten perfekt geeignet sind.

Zum perfekten Kombinieren haben wir außerdem auf unsere NEVA-Background-Papiere in verschiedenen Designs zurückgegriffen.

Eine andere Besonderheit sind die verwendeten 3D-Motive. Hier haben wir bewusst auf herkömmlich Trauer-Motive verzichtet und schöne, passende Blumen in dezenten Farben verwendet.

Entstanden sind 6 tolle Karte, die wir Ihnen hier im Detail vorstellen und Sie gerne einladen, diese nachzubasteln. Sollte Ihnen unsere Farbauswahl nicht gefallen, können Sie die verwendeten "Zutaten" natürlich auch durch andere Farbvarianten ersetzen. 

Damit die Motive dezent wirken und nicht zu hoch werden, haben wir hier ausschließlich mit 1mm Klebepads gearbeitet.



Verwendetes Bastelmaterial:​​​​​



Außerdem brauchen Sie:

​​​​Wie immer bereiten wir zunächst die 3D-Motive vor. Dazu werden das Grundmotiv und alle dazugehörigen Bildteile sorgfältig ausgeschnitten, auf der Rückseite leicht gewölbt und anschließend übereinander geklebt.

Um den gewünschten 3D-Effekt zu erzielen, verwenden wir hier Klebepads in verschiedenen Stärken. Welche Klebepads Sie verwenden, bleibt Ihrem persönlichen Geschmack überlassen. 

Je stärker die Klebepads, umso höher wird später auch das fertige 3D-Motiv. Möchten Sie Ihre Karte also später noch in einen Umschlag packen und verschicken, empfehlen sich dünnere (flachere) Klebepads. 


Eine sehr schöne und ausführliche Anleitung zum Aufbau eines 3D-Bildes, die auch für Anfänger gut geeignet ist, finden Sie hier.

Passend zur Lilienblüte des ersten 3D-Motivs haben wir uns einen Karton in einem dunklen Pink gewählt und daraus eine Karte im A6-Format gebastelt.

Dazu haben wir den A4-Bogen in der Mitte geteilt und den so entstandenen A5-Karton noch einmal gefaltet. Dabei empfiehlt es sich immer, vor dem Falten eine Falzlinie mit Lineal und Schere oder mit dem Scoring-Board zu ziehen und den Karton dann zu knicken.

Als weitere Accessoires haben wir uns für den pinken NEVA-Karton, den schwarzen Glitzerkarton und das graue Marmorpapier entschieden.

Aus dem pinken Hintergrundpapier mit dem großen Karomuster schneiden wir uns ein Rechteck mit 10,5cm Länge und 6cm Breite. Dieses wird quer auf die Karte geklebt - mit einem Abstand von 2,5cm zum unteren Kartenrand. Steht das Rechteck etwas über die Karte über, kann man es nun noch direkt einkürzen.

Vom grauen
Marmorpapier benötigen wir ein weiteres Rechteck mit einer Länge von 15cm und einer Breite von 4cm.

Dieses kommt längs auf die Karte mit einem Abstand von 1cm zum linken Kartenrand. Auch hier kann man das Papier direkt an der Karte abschneiden, sollte es etwas überstehen.

Vom schwarzen Glitzerkarton schneiden wir einen schmalen Streifen von 5mm Breite und 15cm Länge ab. Dieser wird senkrecht auf den grauen Streifen geklebt. Der Abstand zum linken Rand des Marmorpapiers sollte 5mm betragen.

Das fertige 3D-Motiv wird nun auf die Stelle geklebt, wo sich die verschiedenen Bastelpapiere treffen. Im Bild der Musterkarte sehen Sie die perfekte Position dafür.

Der rechte Kartenrand wird danach mit einer geraden, silbernen Stickerbordüre verziert. Dabei wird diese am weiß-pinken Papier unterbrochen, so dass es den Anschein hat, die Linie würde hinter dem Papier verschwinden.

Oben und unten werden weitere Stickerlinien quer angelegt. Dabei sollten alle Linien einen Abstand von 5mm zum Kartenrand haben und auch ca.5mm vor dem grauen Marmorpapier enden.

An den Ecken sollten sich die Sticker-Linien 2mm überschneiden. Außerdem sieht es schön aus, wenn man die auslaufenden Enden schräg abschneidet.

In die freie Kartenfläche oben rechts kommt anschließend noch die silberne Stickerschrift "Meine aufrichtige Anteilnahme". Hier haben wir die Wörter mit gleichem Abstand direkt untereinander geklebt - mit einem gleichen Abstand zum grauen Marmorpapier.



Die beiden beige-braunen Blumen werden mit dem hellbraun gestreiften NEVA-Papier, einem schwarzen Gitter-Aufleger und schwarzen Stickern zu einer schicken Karte verbastelt.

Zunächst erstellen wir uns natürlich wieder eine Karte im A6-Format aus dem beigen Papier des Papiersets.

Danach schneiden wir uns aus dem braun gestreiften Papier zwei Rechtecke mit einer Größe von 5cm x 8cm aus. Achten Sie dabei darauf, dass sich die Streifen längs zur langen Seite des Rechtecks befinden.

Beide Rechtecke werden mit doppelseitigem Klebeband in die obere linke und in die untere rechte Ecke der Karte geklebt. Umlaufend sollte jeweils ein gleichmäßiger, 2mm breiter Abstand zum Kartenrand stehen bleiben.


Von der schwarzen Kästchen-Bordüre benötigen wir zwei Stücke mit einer Länge von 4,5cm und zwei Stücke mit einer Länge von 5,5cm.

Damit werden die beiden freien Ecken der Karte verziert. Die längeren Stücke werden dabei immer senkrecht, die kürzeren Stücke werden waagerecht angeklebt.

Der Abstand zum Kartenrand sollte 2mm betragen. Bitte achten Sie außerdem darauf, dass in der Ecke immer ein ganzes Kästchen ist und die Bordüren dann mit einem Verbindungsstück weitergeführt werden.

Enden sollten die Bordüren ebenfalls mit einem schmalen Zwischenstück.

Den schwarzen Gitteraufleger schneiden wir so zurecht, dass er eine Höhe von 6 Gittern und eine Breite von 4 Gittern hat. Er sollte so eine Größe von ca.5,5cm x 8cm haben.

Das Rechteck wird nun so aufgeklebt, dass es sich mittig, leicht nach oben versetzt befindet. Zur Orientierung positionieren Sie das Gitter einfach so, dass sich drei der Kästchen oberhalb des linken, braunen Rechtecks befinden.

Zum Aufkleben können Sie entweder mit sehr dünnen Klebepunkten arbeiten oder Sie positionieren das doppelseitige Klebeband ungefähr dort, wo später das 3D-Motiv aufgeklebt wird. So sieht man es später nicht mehr.

Anschließend wir das 3D-Bild auf das Gitter geklebt. Nun fehlt nur noch die schwarze Sticker-Schrift "Herzliches Beileid", die wir zweizeilig in den linken unteren Bereich der Karte geklebt haben.


Die nächste Karte haben wir aus einem dunkelgrünen Kartenkarton gebastelt. Dazu kommen grünes NEVA-Hintergrundpapier, schwarzer Glitzerkarton und goldfarbene Sticker.

Außerdem haben wir das 3D-Motiv mit rosa und blauen Blumen ausgewählt.

Zunächst einmal basteln wir natürlich wieder unsere Karte und schneiden uns dann aus dem kleinkarierten, grünen Hintergrundpapier ein Rechteck mit einer Größe von 10cm x 5,5cm aus. Dabei haben wir darauf geachtet, dass rundherum eine halbe Kästchenreihe stehen bleibt.

Das Rechteck wird anschließend diagonal geteilt, so dass wir zwei gleich große Dreiecke erhalten. Diese kommen oben und unten quer auf die Karte, und zwar mit einem Abstand von 1mm zum Kartenrand.



Vom schwarzen Glitzerkarton benötigen wir ein kleines Rechteck mit einer Größe von 5cm x 2cm, welches ebenfalls diagonal geteilt wird.

Diese Glitzer-Dreiecke werden nun auf die großen Dreiecke geklebt. Hier sollte jeweils ein Abstand von 1mm zum Rand des grünen Dreiecks eingehalten werden.

Von der goldenen Bogenbordüre benötigen wir zwei Stücke mit eine Länge von je 7,8cm bzw. mit einer Länge von je 18 Bögen.

Mit diesen beiden Stücken wird die Karte links und rechts zwischen den grünen Dreiecken verziert.

Dabei sollten die Bordüren einen Abstand von 1mm zum Kartenrand haben und ebenfalls einen gleichmäßigen Abstand zu den grünen Dreiecken.

Das vorbereitete 3D-Motiv wird in den oberen rechten Bereich der Karte geklebt, so dass es leicht in das grüne Dreieck ragt.

Links daneben kleben wir mit einer geraden goldenen Stickerbordüre ein Kreuz auf. Dazu brauchen wir ein Stück Bordüre mit 4cm Länge und ein Stück mit 1,5cm Länge.

Zum Schluss kommt unter das 3D-Motiv in den grünen Bereich der Karte noch der zweizeilige, goldene Schriftzug "Aufrichtige Anteilnahme", den wir hier leicht versetzt aufgeklebt haben.


Bei der nächsten Karte haben wir uns für eine blaue Farbgebung entschieden. Auf dem Blumenbild finden sich zartblaue Veilchen und hängende Knospen.

Die Karte ist aus einem blauen Kartenkarton entstanden. Dazu kommt ein blaues NEVA-Papier und ein weißes Spitzenstanzmuster. Schwarze Sticker runden die Optik der Karte ab.

Vom weißen Blumengitter aus den Cardboard Lace Patterns haben wir ein großes Dreieck ausgeschnitten. Dazu haben wir uns den Aufleger mit einem Abstand von 3mm zum Kartenrand auf die Karte gelegt (in der linken unteren Ecke) und die passenden Endpunkte mit einem Bleistift markiert.

So erhalten wir ein Dreieck, dass optimal auf die Karte passt.



Dieses wird anschließend auf den blau gestreiften Bereich auf dem NEVA-Bastelpapier geklebt und an der Kontur ausgeschnitten.

Dabei sollten Sie darauf achten, dass die Streifen quer unter dem Stanzmuster liegen. Das so vorbereitete Dreieck sollten Sie nun mit beidseitigem Klebeband in die linke untere Ecke der Karte kleben. Der Abstand zum Kartenrand sollte 3mm betragen.

Mit einer schwarzen Wellenbordüre erhält das weiße Dreieck eine schöne Umrandung. Dazu kleben wir ein Stück auf den langen weißen Rand des Dreiecks.

Das Reststück wird oben an die Karte geklebt, beginnend vom rechten Rand. Der Abstand zum Kartenrand sollte 5mm betragen.

Mit einem weiteren Stück Bordüre wird der untere Rand des weißen Dreiecks verziert. Das übrig bleibende (etwas längere) Stück kommt an den rechten Kartenrand - diesmal von oben beginnend.

Achten Sie bitte auch darauf, in den Treffpunkten immer eine schöne Rundung aus den Bögen zu gestalten.

Das Veilchengebinde wird in den linken oberen Bereich der Karte geklebt, so dass es sowohl auf auf dem blauen als auch auf dem weißen Untergrund liegt. Neben dem Motiv findet die dreizeilige, schwarze Stickerschrift "Einen letzten Gruß" Platz. 

Darunter haben wir aus einer schwarzen, geraden Stickerlinie noch ein Kreuz geklebt. Dazu brauchen Sie ein Stück mit 3cm Länge und ein Stück mit 1,2cm Länge. Die auslaufenden Enden der Linien werden jeweils in einer Richtung schräg abgeschnitten.

Das man auch aus lila Kartenkarton eine stimmungsvolle Kondolenzkarte basteln kann, möchten wir Ihnen mit diesem Kartenbeispiel zeigen.

Passend dazu haben wir lila Hintergrundpapier, schwarzes Glitzerpapier und silberne Sticker gewählt. Das Motiv mit der lilafarbenen Blüte und den auslaufenden Blütenknospen passt perfekt dazu.

Von dem gemusterten lila Hintergrundpapier schneiden wir uns drei Quadrate mit einer Seitenlänge von jeweils 3,8cm ab. Bei diesem Bastelpapier ist das relativ einfach, wenn Sie sich an das Rautenmuster halten. Jeweils 4x4 Rauten sollten auf dem Quadrat zu sehen sein.

Diese drei Quadrate kommen nun - auf der Spitze stehend - an den linken Rand der Karte.

Dazu kleben Sie zuerst das obere Quadrat mit einem Abstand von 3mm zum oberen und linken Kartenrand auf. Auch das untere Quadrat wird mit einem Abstand von 3mm zum Kartenrand aufgeklebt.

Das dritte Quadrat wird dann mittig auf den beiden soeben geklebten Quadraten positioniert.

Aus dem schwarzen Glitzerkarton schneiden wir zwei weitere Quadrate mit einer Kantenlänge von 1,5cm aus. Diese werden - ebenfalls auf der Spitze stehend - zwischen je zwei lila Quadrate geklebt.

In die vier Ecken der Karte kommt nun ein großer silberner Ecksticker und wird mit einem Abstand von 3mm zum Kartenrand aufgeklebt.

Am rechten Rand werden die Ecksticker durch eine Pünktchen-Stickerlinie miteinander verbunden. Das Reststück wird geteilt und oben und unten angelegt.

Das Blumenbild kommt mit beidseitigem Klebeband oben in den rechten Bereich der Karte. Eine der Knospen sollte nach unten zeigen, die andere Knospe soll auf das obere lila Quadrat reichen.

Darunter kleben wir noch den silbernen Schriftzug "Aufrichtige Anteilnahme", und zwar zweizeilig und leicht versetzt zueinender.

Die letzte Kondolenzkarte in diesem Basteltipp haben wir schwarz-weiß gehalten. Ein bisschen grau ist auch dabei und kommt mit dem Marmorpapier ins Spiel.

Aus weißem Kartenkarton haben wir uns zunächst eine A6-Karte gebastelt, die uns als Grundlage dient. Dazu kommt ein großblumiger, schwarzer Aufleger aus dem Cardboard-Lace-Patterns-Block und schwarz-weißes NEVA-Hintergrundpapier.

Als 3D-Motiv haben wir die weißen Rosenblüten verwendet.

Die Umrandung des schwarzen Karten-Auflegers haben wir rundherum auf 3mm eingekürzt. Vom grauen Marmorpapier brauchen wir ein Rechteck mit einer Größe von 13cm x 5cm. Dieses haben wir direkt hinter den schwarzen Aufleger geklebt und zwar mit einem Abstand von 1,5cm zum linken Rand des Kartenauflegers.

Daus graue Marmorpapier sollte bündig mit dem Kartenaufleger abschließen. Anschließend wird der schwarze Aufleger mittig auf die Karte geklebt.

Das Bild mit den Rosenblüten kleben wir unten links auf die Karte, so dass es auf dem Streifen mit grauem Marmorpapier liegt.

Danach schneiden wir uns vom grauen Marmorpapier ein Rechteck mit einer Größe von 2,5cm x 5cm zurecht und kleben dieses auf das gemusterte NEVA-Hintergrundpapier.

Es sollte schön mittig auf dem Muster sitzen, so wie Sie es auf der Musterkarte sehen. Anschließend wird das "Kärtchen" so ausgeschnitten, dass rund um das graue Papier noch eine Reihe vom Muster zu sehen ist.

Das Kärtchen wird nun mit beidseitigem Klebeband leicht schräg in den oberen rechten Bereich der Karte geklebt.

Auf das graue Marmorpapier wird anschließend der schwarze Schriftzug "Herzliche Anteilnahme" zweizeilig und leicht versetzt geklebt. 

Zum Schluss benötigen wir noch zwei schwarze Pünktchenbordüren mit einer Länge von jeweils 10cm. Diese werden quer und jeweils schön mittig über und unter den filigranen Aufkleber geklebt.

Fertig sind 6 etwas andere Kondolenzkarten.


Wer möchte, kann die Karten jetzt noch mit einem passenden Einlegeblatt versehen. Dafür können Sie beispielsweise unser graues Marmorpapier verwenden oder - wie hier im Beispiel - einfach ein weißes Briefpapier.

Das Einleblatt wird auf eine Größe von ca.14cm x 10cm zurechtgeschnitten und anschließend in der Mitte gefaltet.

So ist es etwas kleiner als die Karte und lugt später nicht aus der Karte heraus.

Für die Einleger hier im Bild wurde linksseitig ein andächtiger Spruch aufgedruckt. Auf der rechten Seite ist dann Platz für eine persönliche und handschriftliche Beileidbekundung. Außerdem kann so ein Einlegeblatt mit passenden Bildern (zum Beispiel kleinen Resten vom 3D-Bogen) oder Stickern weiter verziert werden.

Auf der Rückseite des Einlegeblatts können Sie auch zwei kleine Streifen Klebeband anbringen und den Aufleger direkt in die Karte kleben, damit das Blatt nicht verloren geht.

Die gebastelten Karten im A6-Format passen in handelsübliche C6-Umschläge oder können auch zum Schutz in eine passende Klarsichtfolie (Kartenhülle) gepackt werden.




Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Nachbasteln und freuen uns, wenn Ihnen dieser Basteltipp gefällt.


Ihre Bastelfee Karin und das Team von Karten-Bastelshop.
 

**************************************************

Sie wollen keinen neuen Basteltipp verpassen?

Dann melden Sie sich doch kostenlos und unverbindlich für unseren Kreativ-Newsletter an. Sie erhalten dann einmal im Monat unseren Basteltipp zusammen mit interessanten Infos. Exclusiv für Newsletter-Abonnenten verschicken wir auch regelmäßig Gutscheine für den Karten-Bastelshop.

Zur Anmeldung benötigen wir nur Ihre Email-Adresse. Sie erhalten nach der Anmeldung eine Email, in der Sie die Anmeldung nochmal bestätigen müssen. Bitte nicht vergessen! Und natürlich können Sie sich auch jederzeit wieder abmelden...

Anmeldung zum Kreativ-Newsletter: